"Ich fühle mich wohl in der Mannschaft, auch mit dem Umfeld hier", sagt Eric Maxim Choupo-Moting
"Ich fühle mich wohl in der Mannschaft, auch mit dem Umfeld hier", sagt Eric Maxim Choupo-Moting
Bundesliga

Choupo-Moting ist bei Schalke kaum mehr wegzudenken

Köln - Schon im Sommer, als der FC Schalke 04 den Transfer von Eric Maxim Choupo-Moting aus Mainz nach Gelsenkirchen bekannt gab, wurde der Wechsel als echter Coup bezeichnet. Nach 11 Bundesliga- und vier Champions-League-Spieltagen steht fest: Choupo-Motings Transfer war in der Tat ein echter Coup!

Drei Tore und zwei Vorlagen hat der Kameruner in dieser Spielzeit bereits beigesteuert (Scorerliste). Der dabei mit Abstand wichtigste Treffer war auch sein bis dato denkwürdigster im Trikot der Königsblauen. Beim 2:1-Derbyerfolg über Borussia Dortmund entscheid der 25-Jährige mit seinem Tor das Spiel frühzeitig. "Es ist schon sehr, sehr schön. Was den Fußball betrifft, ist es mit das Schönste, ein Derby-Tor zu erzielen", sagte der Offensivspieler nach dem Revierderby.

Der Dauerbrenner

Auch mit seinem neuen Arbeitgeber ist er mehr als zufrieden: "Ich fühle mich wohl in der Mannschaft, auch mit dem Umfeld hier. Es ist für mich aber auch wichtig, dass ich spiele. So ist es jetzt." Denn Choupo-Moting ist in dieser Saison bisher Schalkes Dauerbrenner. Sowohl unter Ex-Coach Jens Keller, als auch unter dem neuen Trainer Roberto di Matteo kam er in jedem Spiel zum Einsatz, in der Bundesliga verpasste er gerade mal 39 Minuten, stand in jedem Spiel in der Startelf.

Eric Maxim Choupo-Moting