Hamburg - Für Heung Min Son war das Testspiel gegen den dänischen Meister FC Nordsjaelland schon vorzeitig beendet. Nach einem Foul von Ivan Runje humpelte der Südkoreaner kurz vor der Halbzeit mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz. Für ihn kam Maximilian Beister in die Partie.

Erinnerungen an den Mittelfußbruch vor zwei Jahren, als Son nach einem Foul von Chelseas Ricardo Carvalho monatelang ausfiel, wurden wach. Doch am Donnerstag gab es Entwarnung. Das Sprunggelenk hat keine größere Verletzung abbekommen. Am Freitag soll der Stürmer bereits wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.