Nürnbergs Mike Frantz war beim 1:0-Sieg gegen Köln am Samstag in der Halbzeitpause mit einer Prellung am rechten Unterschenkel in der Kabine geblieben. Für den flinken Mittelfeldmann hatte Trainer Dieter Hecking Stürmer Maxim Choupo-Moting in die Partie gebracht.

Frantz wurde noch während der zweiten Hälfte mit Verdacht auf einen Bruch in die Uniklinik Erlangen gefahren, um dort untersucht zu werden. Teamarzt Dr. Matthias Brem gab nun Entwarnung: "Es ist nur eine Prellung. Mike wird ein paar Tage kürzer treten, bis Donnerstag kriegen wir ihn aber wieder hin!"