München - Bayern München kann im Auswärtsspiel am Samstag bei Werder Bremen wohl auf seine angeschlagenen Stars Javi Martinez und Arjen Robben zurückgreifen. Das Duo, das beim 3:0 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg am Dienstag wegen Verletzungen ausgewechselt worden war, steht laut Trainer Jupp Heynckes aller Voraussicht nach zur Verfügung.

"Bei Javi ist es ein Pferdekuss. Ich denke nicht, dass es so schlimm ist, dass er am Samstag nicht mitwirken kann", sagte der Coach. Martinez selbst meinte: "Es tut weh, aber es dürfte nichts Schlimmes sein. Ich gehe davon aus, gegen Bremen wieder dabei zu sein."

Gute Nachrichten von Müller, van Buyten, Gomez und Alaba



Bei Robben, der über leichte Muskelbeschwerden geklagt hatte, wollte Heynckes "kein Risiko eingehen", weshalb er ihn aus dem Spiel nahm. Auch Thomas Müller, der gegen Wolfsburg wegen einer Grippe fehlte, dürfte wieder zurück ins Team drängen. Der Nationalspieler, der wegen einer Erklältung ausgefallen war, sowie auch Daniel van Buyten kehrten wieder auf den Trainingsplatz zurück.

Gute Nachrichten gibt es auch von Mario Gomez. Der Nationalstürmer, der Anfang August am Sprunggelenk operiert worden war, ist mittlerweile wieder im Lauftraining. "Es ist einfach ein geiles Gefühl, nach sieben Wochen wieder den Rasen unter den Füßen zu spüren", schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Einzeltraining gab es am Mittwoch für den rekonvaleszenten David Alaba. Zwei Monate nach seinem Ermüdungsbruch schwitzte der Österreicher am Vormittag bei einer Ausdauereinheit. An den zwei Tagen zuvor hatte er erstmals wieder mit dem Ball trainiert.