Schrecksekunde beim 96-Training! Constant Djakpa knickte bei der Einheit am Mittwochvormittag unglücklich um und musste den Platz nach längerer Behandlung humpelnd verlassen.

Der 22-jährige Ivorer ist während ohne Fremdeinwirkung mit dem rechten Fuß umgeknickt und blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen.

Zum Röntgen gebracht

Das 96-Physioteam um Ralf Blume behandelte den linken Flügelspieler noch auf dem Rasen, den Djakpa im Anschluss humpelnd verließ.

"Das sah sehr schmerzhaft aus", erklärte Physio Ralf Blume direkt nach der Erstversorgung, "allerdings ist der Knöchel bislang noch nicht dick geworden." Djakpa wurde sofort zum Röntgen in die Praxis von Mannschaftsarzt Dr. Wego Kregehr gebracht.

Glücklicherweise konnte dieser keine schwerwiegende Verletzung feststellen. Der Nationalspieler wird am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Einem Einsatz am Samstag in Wolfsburg steht somit nichts im Wege.