Wolfsburg - Gute Nachricht für Steve McClaren und den VfL Wolfsburg: Bei der Verletzung, die sich Diego Benaglio im Bundesligaspiel in Mönchengladbach zugezogen hat, handelt es sich lediglich um eine Verhärtung.

Dies ergab die Untersuchung im Lager der Schweizer Nationalmannschaft. Eine Verletzung der Leiste bestätigte sich damit ebenso wenig wie ein befürchteter Muskelfaserriss. Die genaue Diagnose: Muskelverhärtung im Adduktorenbereich des rechten Oberschenkels.

Wann Benaglio wieder voll mit der Mannschaft trainiert, ist laut Teamarzt Dr. Cuno Wetzel momentan offen. Gut möglich aber, dass der 27-Jährige, der sich derzeit einer intensiven Behandlung unterzieht, bereits am Freitagabend, 8. Oktober, in Podgorica wieder im Tor steht, wenn die Eidgenossen in der EM-Qualifikation auf Montenegro treffen.

Vier Tage später trifft die Schweiz zudem in Basel auf Wales. Von einer Nachnominierung eines weiteren Torwarts sah Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld entsprechend ab.