Der erste Titel der neuen Saison wird ab dem 21. Juli ausgespielt: der Premiere-Ligapokal 2007! Meister, Pokalsieger, Zweitligameister und die restlichen drei bestplatzierten Mannschaften der abgelaufenen Spielzeit kämpfen um die begehrte Trophäe.

bundesliga.de berichtet bis zum Anpfiff beim "Double-Header" in Düsseldorf täglich von Neuigkeiten aus den Lagern der Teilnehmer.

VfB Stuttgart

Beim Deutschen Meister lichten sich die Reihen im Lazarett. Verteidiger Serdar Tasci ist auf dem Weg der Besserung und liegt auf seinem Weg zurück ins Mannschaftstraining nach seinem Innenbandanriss im Knie weiter im Plan. Am gestrigen Freitag (13. Juli) absolvierte der Deutsch-Türke einmal mehr ein Lauftraining mit Konditions- und Reha-Trainer Christian Kolodziej.

Komplett wieder im Einsatz ist Mario Gomez. Der Torjäger hat seine Adduktorenprobleme überwunden und kann wieder ohne Beeinträchtigungen mit den Kollegen arbeiten. Somit fehlen Trainer Armin Veh im Trainingsbetrieb lediglich noch Yildiray Bastürk (Oberschenkelzerrung) und Thomas Hitzlsperger (Achillessehnenbeschwerden).


1. FC Nürnberg

Der 1. FCN hat sich über den Gewinn des DFB-Pokals für die Teilnahme am Premiere-Ligapokal qualifiziert und wurde gestern noch einmal an den Sieg in Berlin erinnert. Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber lud zum offiziellen Pokalempfang auf die Kaiserburg.

Das gesamte "Club"-Team war vor Ort und genoss die feierliche Atmosphäre. "Es ist eine große Ehre für uns, hier zu sein", sagte Trainer Hans Meyer stellvertretend für Mannschaft und Offizielle.

Weniger gefallen dürfte dem Coach die Nachricht aus der Praxis von Dr. Jürgen Gruber. Dort hatte sich Javier Pinola einer Knie-Athroskopie unterzogen, bei der dem argentinischen Nationalspieler freie Gelenkkörperchen entfernt wurden. Der Verdacht eines Meniskus- oder Knorpelschadens bestätigte sich zum Glück nicht, allerdings wird Meyer mindestens vier Wochen auf Pinola verzichten müssen.


FC Schalke 04

Er hatte so sehr auf diesen Moment hingefiebert. Doch rund 24 Stunden vor dem heutigen Testspiel der "Knappen" gegen den FC Middlesbrough folgte die Enttäuschung. Schalkes Neuzugang Jermaine Jones verzichtet auf einen Einsatz gegen die Engländer.

Das ist das Ergebnis einer Unterredung am Freitag zwischen dem Spieler, Mannschaftsarzt Dr. Bernd Brexendorf und Trainer Mirko Slomka. Das Risiko sei nach der monatelangen Reha-Phase des ehemaligen Frankfurters einfach noch zu groß, erklärte Slomka.

Als Kapitän wird wieder Marcelo Bordon seine Mannschaft gegen Middlesbrough aufs Feld führen. "Mirko hat mich gefragt, ob ich weitermachen möchte. Ich habe ihm gesagt, dass tue ich gerne", erklärte der Brasilianer, der im Sommer 2006 das Amt von Ebbe Sand übernommen.

Karlsruher SC

Trainer Edmund Becker weilt mit seiner Mannschaft derzeit im Trainingslager in Tonbach/Baiersbronn. Viel Zeit, um das herrliche Schwarzwald-Panorama zu genießen, haben die Karlsruher Profis allerdings nicht, gilt es doch, die Abstimmung zwischen den einzelnen Mannschaftsblöcken zu verfeinern.

Gelegenheit, das Eingeübte unter Spielbedingungen zu testen bekommen die Akteure am morgigen Sonntag im Testspiel beim südbadischen Verbandsligisten FV Offenburg.


Werder Bremen

Thomas Schaaf darf sich auf Zuwachs freuen: Heute stößt Neuzugang Carlos Alberto zur Mannschaft ins Trainingslager nach Bad Ragaz. Der brasilianische Mittelfeldspieler, der bereits am Donnerstag (12. Juli) den medizinischen Check bestanden hatte, darf dank einer Gastspieler-Erlaubnis am Trainingsbetrieb und an den Testspielen von Werder teilnehmen.

Bereits vor der Ankunft in der Schweiz gab Alberto freundliche Töne in Richtung der neuen Mannschaftskameraden von sich: "Schon als ich bei Porto gespielt habe, war mir Werder ein Begriff, ich habe schon viel über den Club gehört. Werder hat eine sehr gute Mannschaft, die erfolgreich und sympathisch auftritt. Ich freue mich auf meine Zeit hier. Ich will hier glücklich werden."

FC Bayern München

In Donaueschingen im Trainingslager des FCB gab es ebenfalls Positives zu vermelden: Das Comeback von Bastian Schweinsteiger rückt immer näher. Wie der Nationalspieler gestern mitteilte, könnte er bereits am Sonntag im Freundschaftsspiel beim FC Albstadt 07 zum ersten Mal seit knapp drei Monaten wieder auf dem Platz stehen.

"Es sieht sehr gut aus", meinte der 22-Jährige, der wegen einer Entzündung im Knie zuletzt am 7. April in Hannover das Bayern-Trikot getragen hatte. Er müsse aufgrund der hohen Belastungen in der Saisonvorbereitung zwar noch "ein bisschen aufpassen", das Knie mache aber "keine Beschwerden", versicherte er weiter.

Zusammengestellt von Denis Huber