Gelsenkirchen - Das endgültige Urteil im Fall Joel Matip fällt in der Kalenderwoche. Ob Joel Matip im Europa-League-Viertelfinale gegen Athletic Bilbao auflaufen darf, steht noch nicht fest. Der kamerunische Nationalspieler hatte im Hinspiel beim FC Twente nach einem vermeintlichen Foul an Luuk de Jong die Rote Karte gesehen.

Gegen die daraus resultierende Sperre von einem Spiel legte der FC Schalke 04 Protest ein, weswegen Matip im Rückspiel gegen die Tukkers auflaufen durfte. Eine endgültige Entscheidung, ob der 20-Jährige gesperrt wird oder nicht, fällt in der zwölften Kalenderwoche.