München - Mit seinem ersten Saisontor hat Toni Kroos nicht nur den 3:0-Sieg gegen den 1. FC Köln für den FC Bayern München perfekt gemacht, der Mittelfeldspieler hat auch die Wahl zum "Tor des 17. Spieltags" gewonnen.

In der 88. Minute bekam Kroos einen kurzen Pass von Teamkollege David Alaba am Elfmeterpunkt zugespielt. Der Nationalspieler stand eigentlich mit dem Rücken zum Tor, doch eine schnelle 180-Grad Drehung und ein feiner Lupfer über FC-Keeper Michael Rensing sorgten dafür, dass der Ball im Netz zappelte.

Salihovic knapp geschlagen

Es war Kroos' 33. Torschuss in dieser Bundesliga-Saison, der schließlich den Weg ins Tor fand und eine überragende Hinrunde des 21-Jährigen perfekt abschloss. Das sahen auch die Fans des Mittelfeldspielers so, die Kroos quasi im Endspurt mit 29 Prozent der Stimmen doch noch auf Platz1 brachten.

Den Platz hatte lange Zeit Sejad Salihovic von 1899 Hoffenheim inne, der mit seinem "Hammerschuss" die TSG gegen Hertha BSC in Führung gebracht hatte. Am Ende ging es mit einem 1:1 gegen die Berliner aus. Für Salihovic war es bereits der zehnte Weitschusstreffer in seiner Bundesliga-Karriere, mit 25 Prozent der User-Stimmen kam er auf Rang 2.

Schalker Duo im Kampf um Platz 3

Dahinter lieferten sich gleich zwei Schalker Spieler einen spannenden Abstimmungskampf um den letzten Platz auf dem Podest. Schließlich war es Superstar Raul, dessen drittes Tor gegen den SV Werder Bremen auf den 3. Platz mit 21 Prozent der Stimmen kam.

Schalkes Klaas-Jan Huntelaar traf ebenfalls beim 5:0-Erfolg gegen Werder und wurde mit 18 Prozent Vierter. Auf dem 5. Rang landete Kevin Großkreutz (7 Prozent) mit seinem 3:1 gegen den SC Freiburg.

Wer schießt das Tor der Hinrunde? Jetzt abstimmen!