Die Erleichterung beim FC Bayern muss am vergangenen Sonntag gegen 19:15 Uhr riesig gewesen sein: Erstmals nach ungefähr eindreiviertel Jahren, genauer gesagt 652 Tagen und exakt 57 Spieltagen eroberten die Münchener wieder die Spitzenposition in der Bundesliga!

Und das auch noch pünktlich zum 110. Geburtstag des Vereins - was für ein Timing.

"Ein gutes Gefühl"

"Es ist ein gutes Gefühl wieder Tabellenführer zu sein. Gerade für unser Publikum ist es schön, zum Geburtstag oben zu stehen", sagte Trainer Louis van Gaal nach dem 1:0-Sieg gegen den Hamburger SV.

Vom eigenen Selbstverständnis steht der Rekordmeister jetzt genau da, wo er eben hingehört. "Für uns wird es nun mit der Meisterschaft zwar kein Selbstläufer, aber ich glaube, dass es sehr schwer wird uns da oben runterzuholen", sagte Rummenigge und fügt hinzu: "Grundsätzlich sind wir lieber Gejagter als Jäger!"

Konkurrenz zumeist kleinlauter

Die nationale Konkurrenz formuliert diese Redewendung zumeist umgekehrt und fühlt sich laut eigener Aussagen wohler als Verfolger.

In Leverkusen hört sich das zum Beispiel so an. "Wir wollen um den Titel mitspielen und werden bis zum Ende alles geben", sagte Sportdirektor Rudi Völler nach dem 0:0 gegen Köln. Immerhin war die "Werkself" zuvor wochenlang Vorgänger des FCB als Spitzenreiter und ist noch immer ungeschlagen in der laufenden Saison.

Aber wann genau haben alle aktuellen Bundesligisten überhaupt zum letzten Mal das Feld angeführt? bundesliga.de hat in die Datenbank geblickt und präsentiert die Wartezeiten...

Mannschaft

Spieltage ohne Tabellenführung

Bayern München

0

Bayer Leverkusen

1

Hamburger SV

17

FC Schalke 04

22

VfL Wolfsburg

22

Hertha BSC

33

1899 Hoffenheim

39

1. FC Nürnberg

89

VfB Stuttgart

92

Werder Bremen

107

SC Freiburg

159

VfL Bochum

224

Eintracht Frankfurt

260

Borussia Dortmund

262

Borussia Mönchengladbach

295

1. FC Köln

486

Hannover 96

565

1. FSV Mainz 05

noch nie Tabellenführer