1,76 Meter klein und nur 60 kg schwer - doch am Samstag war Hamburgs Leichtgewicht Jonathan Pitroipa der Matchwinner im Duell gegen Herbstmeister 1899 Hoffenheim. Der 22-Jährige erzielte in der 28. Minute nicht nur das "goldene Tor" des Spiels, sondern trug sich auch erstmals in der Torschützenliste des HSV ein.

Es war sein erster Treffer im 20. Bundesligaspiel für die Hanseaten (dazu drei Einsätze im DFB-Pokal und sieben im UEFA-Cup).

Stammspieler beim "Dino"

Der aus Burkina Faso stammende Mittelfeldspieler scheint sich nach seinem Wechsel vom SC Freiburg aus der 2. Bundesliga im vergangenen Sommer offenbar nun auch beim Bundesliga-"Dino" durchgesetzt zu haben.

Während er in den ersten Monaten beim HSV eher als Einwechselspieler fungierte, stand "Pit" in den letzten drei Spielen über die volle Distanz auf dem Platz. Seine Bilanz: Drei Siege, sowie ein Tor und ein Assists. bundesliga.de sprach nach dem 1:0-Sieg gegen Hoffenheim exklusiv mit Jonathan Pitroipa.

bundesliga.de: Jonathan Pitroipa, zuerst einmal Herzlichen Glückwunsch zum Sieg gegen Hoffenheim. Sind Sie glücklich über Ihren ersten Treffer im HSV-Trikot?

Jonathan Pitroipa: Ja, natürlich. Ich freue mich sehr, dass ich das Tor machen konnte und der Mannschaft damit geholfen habe. Lange hat es gedauert, bis ich meinen ersten Treffer erzielt habe, aber es macht die Sache noch schöner, dass es so ein wichtiges Tor war.

bundesliga.de: Es hätten aber auch noch ein oder zwei Tore mehr sein können…

Pitroipa: Das stimmt. Schon vor dem ersten Treffer habe ich den Außenpfosten getroffen und in der Schlussphase wäre noch was drin gewesen. Letztendlich bin ich froh, dass es auch so gereicht hat.

bundesliga.de: "Jonathan Pitroipa - Matchwinner der Partie" - gefällt Ihnen diese Überschrift?

Pitroipa:(lächelt) Das klingt gut und freut mich sehr. Aber der Sieg ist das Ergebnis einer tollen Mannschaftsleistung. Da ist am Ende egal, wer die Tore macht. Hauptsache drei Punkte!

bundesliga.de: Es scheint, dass Sie sich so langsam in Hamburg durchgesetzt haben. Oder täuscht der Eindruck?

Pitroipa: Auf keinen Fall! Mit dem Tor bin ich nun endgültig in Hamburg angekommen. Es war schön, wie mich die Fans gefeiert haben.

bundesliga.de: Feiern Sie Ihren ersten Treffer ausgiebig?

Pitroipa: Zum Feiern bleibt wenig Zeit. Schließlich haben wir am Donnerstag im UEFA-Pokal gegen Manchester City ein wichtiges Spiel.

bundesliga.de: Welche Bedeutung hat der Sieg gegen Hoffenheim für den weiteren Saisonverlauf?

Pitroipa: Für uns war das ganz wichtig zu gewinnen. Hoffenheim ist ein direkter Konkurrent um die vorderen Plätze. Zwar haben sie in den letzten Spielen nicht die nötigen Punkte eingefahren, aber genau das machte es so gefährlich. Irgendwann werden sie wieder gewinnen - zum Glück nicht gegen uns.

bundesliga.de: Wohin führt den nun der Weg des HSV?

Pitroipa: Wir sind in allen drei Wettbewerben noch vertreten und da wollen wir bis zum Ende oben mitspielen. Was dann dabei rauskommt, wird man sehen.

Das Gespräch führte Thanh Nguyen


Hinhören! Die Reaktionen zum Spiel!