BVB-Neuzugang Emre Mor hat bei der EM mit der Türkei bereits sein großes Potenzial angedeutet - © © imago / Sportfoto Rudel
BVB-Neuzugang Emre Mor hat bei der EM mit der Türkei bereits sein großes Potenzial angedeutet - © © imago / Sportfoto Rudel

Emre Mor: Alle schwärmen von Dortmunds "Wunderkind"

Paris - Als Emre Mor am Sonntagabend in der 69. Minute von Trainer Fatih Terim endlich auf den Platz geschickt wurde, weckte das die zunehmend desillusionierten türkischen Fans im Parc des Princes von Paris noch einmal. Wie ein Heilsbringer wird dieser erst 18 Jahre junge Neuzugang von Borussia Dortmund schon seit Tagen bei jedem seiner Auftritte für die türkische Nationalmannschaft empfangen. Am Sonntag aber konnte Mor die 0:1-Niederlage gegen Kroatien zum Start der EM-Kampagne nicht mehr verhindern.

Ständige Vergleiche mit Messi

"Emre, Emre"! Egal wo Emre Mor dieser Tage auftaucht, rufen die türkischen Fans seinen Namen. Alle wollen ein Foto mit diesem Kicker machen, der so plötzlich ein großer Hoffnungsträger der Milli Takim geworden ist. Mor weckt riesige Erwartungen, am Sonntag sagte er trocken: "Ich bin 18, ich habe keinen Druck." Der Junge hat ein natürliches Selbstvertrauen und auf dem Platz vor nichts Angst. Selbst normalerweise zurückhaltende Fachleute schwärmen von einem "neuen Messi", wenn sie über die Künste des in Kopenhagen geborenen Linksfußes sprechen.

Mors Trainer Kasper Hjulmand beim FC Nordsjaelland, der einst acht Monate Mainz 05 trainierte, sagt: "Er hat so viel Geschwindigkeit in seinen Füßen und ist so unvorhersehbar. Wenn man erwartet, dass er jetzt einen Pass spielt, macht er stattdessen noch ein Dribbling und ändert die Richtung. Und wenn er das macht, ist er nicht mehr zu fassen - das ist einfach unmöglich." Otto Addo, Hjulmands Assistent, sagt: "Ich habe vom Talent noch nichts Besseres gesehen. Wie er dribbelt, erinnert wirklich an Messi." Und der Hochgelobte selbst sagt über sich: "Wenn ich in der richtigen Stimmung bin, dann habe ich das Gefühl, dass ich praktisch alles schaffen kann."

- © Borussia Dortmund
- © gettyimages / Matthias Hangst
- © imago / Seskim Photo