Guerreiro, Schick, Pohjanpalo und Co. waren bei der Euro bisher erfolgreich - © Imago / Action Plus /Getty / Atilla Kisbenedek / Martin Meißner
Guerreiro, Schick, Pohjanpalo und Co. waren bei der Euro bisher erfolgreich - © Imago / Action Plus /Getty / Atilla Kisbenedek
bundesliga

Nach dem 1. Spieltag: Bundesliga-Stars drücken EM ihren Stempel auf

Alle Mannschaften bei der Europameisterschaft haben ihr erstes Spiel hinter sich. Und auch wenn der Auftakt des DFB-Teams gegen Frankreich nicht erfolgreich war, sind es bisher vor allem die Spieler der Bundesliga, die dem paneuropäischen Turnier ihren Stempel aufdrücken. Keine andere Liga stellt bis dato mehr Torschützen.

>>> Alle Infos zum neuen Spielplan

Der erfolgreichste Akteur aus Bundesliga war dabei der Leverkusener Mittelstürmer Patrik Schick, der beim 2:0-Sieg der Tschechen gegen Schottland einen Doppelpack markierte und dabei das wohl schönste Tor des bisherigen Turniers aus 45 Metern Entfernung erzielte.

>>> So schlagen sich die Bundesliga-Stars bei der EM

Aber auch das Dortmunder Außenverteidiger-Duo Raphael Guerreiro (Portugal) und Thomas Meunier (Belgien), die Gladbacher Stefan Lainer (Österreich) und Breel Embolo (Schweiz) sowie die Stürmer Wout Weghorst (Wolfsburg, Niederlande), Michael Gregoritsch (Augsburg, Österreich) und Joel Pohjanpalo (Union Berlin, Finnland) konnten sich bisher in die Torjägerliste eintragen. Letzterer erzielte sogar das historisch erste EM-Tor für seine Nation.

Neun von 28 Toren aus der Bundesliga

Neun der insgesamt 28 Tore des 1. Spieltags der Gruppenphase – und damit knapp ein Drittel – wurden von Bundesliga-Akteuren erzielt, keine andere Liga hat mehr. Allein die italienische Serie A stellt aktuell ebenfalls neun Torschützen. Die englische Premier League kommt immerhin noch auf drei erfolgreiche Vollstrecker, hinzu kommen jeweils ein Akteur aus der belgischen, der niederländischen und der chinesischen Liga sowie drei Eigentore. Europäische Top-Ligen wie die französische Ligue 1 oder die spanische La Liga gehen bis jetzt noch komplett leer aus.

Übersicht: Die Bundesliga-Spieler bei der EM

Aber nicht nur beim Torabschluss wissen die Spieler der Bundesliga bei der Euro zu überzeugen. So präsentierten sich etwa die beiden Torhüter Lukas Hradecky (Leverkusen, Finnland) und Peter Gulacsi (Leipzig, Ungarn) in bestechender Form beim ersten Gruppenspiel.

BVB-Juwel Bellingham historisch jung

Und ein Bundesliga-Akteur konnte sich sogar in die Geschichtsbücher eintragen: Bei seiner Einwechslung für England in der Schlussphase der Partie gegen Kroatien war Jude Bellingham von Borussia Dortmund mit 17 Jahren und 349 Tagen der jüngste Spieler, der jemals bei einer EM-Endrunde auf dem Rasen stand.

Die Bundesliga betreibt bei dieser Euro also beste Werbung in eigener Sache. Und wir dürfen gespannt sein, was in den kommenden Wochen noch passiert, schließlich gibt es mit absoluten Top-Stars wie Robert Lewandowski oder Jadon Sancho noch so manchen Spieler, der sein Potenzial noch nicht im Ansatz abgerufen hat.

Karol Herrmann