Da staunten die Kiebitze nicht schlecht: Im Training am Dienstag (11.11) ließ Trainer Bojan Prasnikar vom FC Energie Cottbus ein Spiel Elf gegen Elf austragen.

Dazu wurden eigens Kicker der U 23 ins Training integriert. Von den Profis fehlten weiterhin Mario Cvitanovic und Stanislav Angelov.

Während des Trainings begab sich Dennis Sörensen wegen einer Blockade im Rücken in die Behandlung von Physiotherapeut Thomas Krokor, konnte anschließend aber das volle Programm absolvieren. Da es ordentlich zur Sache ging, war für Marco Kurth das Trainingsspiel mit einer Platzwunde an der Lippe vorzeitig beendet.