München - Der Knoten ist geplatzt: Mehmet Ekici hat am 21. Spieltag endlich einmal das abgerufen, wofür ihn Werder im Sommer 2011 verpflichtet hat. Beim 4:1 gegen Stuttgart lenkte der Mittelfeldspieler mit klugen Pässen das Spiel der "Grün-Weißen" und glänzte mit zwei selbsterzielten Treffern. Für seine Leistung bei den Schwaben wählten die bundesliga.de-User den türkischen Nationalspieler mit 31,05 Prozent der Stimmen zum "Spieler des 21. Spieltags".

Nach dem Auftritt gab der Bremer den Teamplayer. "Natürlich bin ich sehr zufrieden", sagte der 22-Jährige nach der Partie im . "Aber ich möchte mich nicht in den Mittelpunkt stellen, ohne die Hilfe der Kollegen kann keiner von uns glänzen. Ohne die Mannschaft bin ich niemand - und die hat mich auch in schweren Zeiten immer unterstützt."

Alaba knapp auf Platz 2 verwiesen



Der Werder-Profi landete bei der Abstimmung ganz knapp vor FCB-Jungstar David Alaba. Der Österreicher schnürte gegen Schalke seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga. Die User belohnten seine Leistung gegen die überforderten "Knappen" mit 29,94 Prozent der Stimmen.

Rang 3 geht an einen, der es anfangs nicht leicht hatte in der Bundesliga: Der Hamburger Artjoms Rudnevs hatte mit Anpassungsproblemen zu kämpfen, läuft inzwischen aber richtig heiß. Beim 4:1 des HSV bei Borussia Dortmund traf der Lette erstmals in der Bundesliga mit links und legte später per Kopf nach - seine Bundesligatore neun und zehn. 27,19 Prozent der User wählten den Knipser aus dem Baltikum.

Schürrle vor Klose und Diego



Nur in den einstelligen Bereich schafften es die drei weiteren Kandidaten. Auf dem 4. Platz landete Andre Schürrle mit 5,77 Prozent der abgegebenen Votes. Bayers Nationalspieler war beim 3:3 bei Borussia Mönchengladbach mit sieben Torschüssen der abschlussfreudigste Spieler des Spieltags.

Dahinter folgt Timm Klose vom 1. FC Nürnberg mit 3,94 Prozent der Stimmen. Der Innenverteidiger schaltete beim 0:0 bei Eintracht Frankfurt Torjäger Srdjan Lakic aus und gewann dabei zwölf von 15 direkten Duellen. Wolfsburgs Diego vereinte 2,11 Prozent der Stimmen auf sich und landete damit auf dem 6. Platz.