Köln - Vor dem letzten Wochenende der Onlinephase der Virtuellen Bundesliga 2013/14 sind bereits einige Vorentscheidungen gefallen. Die vier User, die derzeit auf den direkten Qualifikationsplätzen für das VBL-Finale stehen, werden sich ihr Ticket nach Berlin wohl nicht mehr nehmen lassen. Auch einige andere Spieler können fast schon jubel: Zu klar ist ihr Vorsprung in der Clubwertung. Andere wiederum werden bis zum letzten Spiel um ihren Platz beim Finalturnier zittern müssen.

Auf der PlayStation 3 hat "HONEFF3" die Führung übernommen. Der Wolfsburger Gamer hat sich einen Vorsprung von knapp 400 Punkten auf "VBL-SNOOPY" (Hamburger SV) herausgespielt. Viel wichtiger aber noch: Der Vorsprung auf Platz 4, den ersten Nicht-Finalplatz, beträgt fast 5.000 Zähler.

Zwei Bayern mit einem Bein in Berlin

Neben dem Spitzenduo steht auch der Tabellendritte "BOSNIANHEART2013" (Bayern München) mit einem Bein im Finale. Der Münchner FIFA-Crack profitiert davon, dass er schon jetzt die Bestmarke der PS3-Clubwertung des FC BAyern übertroffen hat - genau wie sein viertplatzierter Teamkollege "AKGUEL-SKILLZ" (23.153 Punkte). Die Ausgangsposition ist folgende: Belegt "BOSNIANHEART2013" oder "AKGUEL-SKILLZ" einen der ersten drei Plätze, ist der Teamkollege über die Clubwertung für das Finale qualifiziert - auch wenn er nur 4., 5. oder 8. werden sollte.

Den Rechenschieber wird "AFFENVADDER" (Schalke 04) wohl gar nicht mehr bemühen müssen. Der Spitzenreiter des XBox 360-Einzelrankings geht mit einer komfortablen Führung in die letzten Spieltage. Über 5.500 Zähler trennen ihn von "FREE ULIHOENESS" (Eintracht Frankfurt), der sich auf Rang 2 vorgeschoben hat. Spannender als der Kampf um den Monatstitel ist die Frage, ob "FREE ULIHOENESS" noch die Führung in der Clubwertung übernehmen kann. Derzeit fehlen dem Frankfurter Gamer noch 2.443 Punkte. Es könnte ein Fotofinish um das Ticket nach Berlin werden.

Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden Sie auch unter virtuelle.bundesliga.de