Köln - Die Februar-Saison der Virtuellen Bundesliga geht in ihre letzte Woche und der Kampf um die Tickets zum großen Finale in Berlin spitzt sich dramatisch zu. Auf der PlayStation 3 hat sich ein Mainzer User deutlich abgesetzt, aber dahinter haben noch vier Gamer gute Chancen, sich einen der zwei weiteren Finalplätze auf der PS3 zu sichern.

Langsam aber sicher kann der Mainzer "MAZZIVBL178" seine Reise in die Hauptstadt planen. Mit 26.268 Punkten führt er das Einzelranking auf der PlayStation deutlich an. Sein Puffer auf den vierten Platz beträgt über 7.500 Punkte. Eigentlich kann nur noch eine Verletzung seine Qualifikation für das Finale verhindern.

Clubwertung als Hintertür nach Berlin

Umso spannender ist dafür der Kampf um die Plätze 2 und 3. Derzeit wären "DEBOMBEO" (Mainz 05, 20.793 Punkte) und "STEVENBIEMUELLER" (Eintracht Frankfurt, 19.804 Punkte) direkt für den Showdown am 10. Mai qualifiziert. Doch auch "VBL_MOMBI" (Borussia Mönchengladbach) und "EAJUSTLOVEME" (Hamburger SV) liegen noch aussichtsreich im Rennen. Der Gladbacher Gamer ist derzeit 1.180, der Hamburger 2.116 Zähler von Rang 3 entfernt. Es wird eine spannende letzte Februar-Woche auf der PS3.

Egal, wer sich am Ende über die Reise nach Berlin freuen kann: Die User auf den Plätzen 4 und 5 dürfen sich berechtigte Hoffnungen machen, sich über die Clubwertung ihren Platz in der Hauptstadt zu sichern. Während "VBL_MOMBI" und "EAJUSTLOVEME" bei verfehlter direkter Qualifikation schon jetzt die Führung der clubinternen Wertung übernehmen würden, liegt die Monatsbestmarke auch für "DEBOMBEO" und "STEVENBIEMUELLER" noch in Reichweite. Der Mainzer müsste 28.329, der Frankfurter 21.345 Punkte übertreffen. Eingang in die Clubwertung finden alle User, die im PS3-Ranking am Monatsende keinen der ersten drei Plätze belegen.

"NXG SPECIAL ONE" holt nur langsam auf

Auf der XBox 360 kann sich dagegen nur der Monatssieger sicher sein, im Olympiastadion an den Start gehen zu dürfen. Der Frankfurter User "DZS FANBOY" biegt als großer Favorit auf die Zielgerade, auch wenn er seit dem Wochenanfang einige Punkte auf seinen einzigen ernsthaften Verfolger, "NXG SPECIAL ONE" (1899 Hoffenheim), verloren hat. 250 Punkte konnte der besondere Hoffenheimer in den letzten Tagen aufholen. Vom Titel ist er trotz seiner kleinen Aufholjagd noch weit entfernt: 3.230 Zähler beträgt der Vorsprung der virtuellen Eintracht. Hält er seine Form, kann auch "DZS FANBOY" langsam mit dem Packen beginnen.

Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden Sie auch unter virtuelle.bundesliga.de