Köln - Am 27. Februar beginnen die sechs närrischen Tage des Straßenkarnevals. Der 1. FSV Mainz 05 ist zurzeit der einzige "Karnevalsverein" der Bundesliga. In Abwesenheit von Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Köln ist es an den Rheinhessen, für Karnevalsstimmung in der deutschen Eliteklasse zu sorgen. Die User der Virtuellen Bundesliga gehen jedenfalls mit gutem Beispiel voran. Auf der PlayStation 3 haben gleich zwei Gamer aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt die Pappnase vorn.

Lange Zeit führte "VBL-MOMBI" das PS3-Februarranking an, doch der Mönchengladbacher User hat sich in den letzten Tagen den durchwachsenen Ergebnissen der realen Fohlenelf angepasst und ist vom ersten auf den dritten Platz abgerutscht. Nutznießer ist unter anderem ein Mainzer Duo. "MAZZIVBL178" startete am Wochenende richtig durch und liegt mit 21.125 Punkten an der Spitze. Sein Teamkollege "DEBOMBEO" folgt mit 2.362 Zählern auf Rang 2. Helau!

Verfolger-Trio kämpft um die Plätze

Während sich "MAZZIVBL178" schon einen kleinen Vorsprung herausspielen konnte, sind die weiteren Plätze sehr hart umkämpft. Gerade einmal 82 Zähler trennen den drittplatzierten "STEVENBIEMUELLER" (Eintracht Frankfurt) von "DEBOMBEO". Und auch der Hesse sollte sich seiner Position nicht zu sicher sein, denn der Rückstand des ehemaligen Führenden "VBL-MOMBI" beträgt nur 53 Punkte. Der Borusse ist also noch lange nicht aus dem Rennen im Kampf um die drei Finaltickets, die monatlich auf der PlayStation 3 vergeben werden.

Auf der XBox 360 fährt hingegen nur der Monatssieger sicher nach Berlin. Verfolger "NXG SPECIAL ONE" (1899 Hoffenheim) konnte seit vergangenem Freitag nicht näher an den souveränen Tabellenführer "DZS FANBOY" (Eintracht Frankfurt) heranrücken. Im Gegenteil: Der Vorsprung der virtuellen Eintracht wuchs um über 500 Punkte auf mittlerweile 3471 Zähler an. Vieles spricht dafür, dass sich die in der Bundesliga nicht gerade verwöhnten Frankfurter Fans über die XBox-Meisterschaft im Februar freuen können. Denn nicht nur an Karneval gilt, dass man die Feste feiern sollte, wie sie fallen.

Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden Sie auch unter virtuelle.bundesliga.de