Köln - Oliver Kahn galt in seiner Karriere immer als ein Spieler, der unter immensen Druck seine Bestleistung abrufen konnte. Genau diese Fähigkeit ist in der letzten Qualifikationsphase der Virtuellen Bundesliga gefragt. Es gibt keine weitere Chance, sich online für das Finale in Berlin zu qualifizieren. Wer sich keines der letzten vier Tickets sichert oder in seiner Clubwertung noch an die Spitze schiebt, verpasst den Höhepunkt des virtuellen Fußballs. Dementsprechend ist es wenig überraschend, dass ausgerechnet im März Kahns "Alter Ego" in der Spitzengruppe der VBL auftaucht.

Nur ein User präsentierte sich in der ersten Märzwoche auf der XBox 360 noch stärker als "KAHN X 1 X", der in der VBL etwas überraschend für Hertha BSC den Kasten sauber hält. Mit 2.821 Punkten hat sich der virtuelle Titan eine gute Ausgangsposition erarbeitet. 704 Zähler trennen ihn von Tabellenführer "CARLSBERG45X" (Hamburger SV). Um am 10. Mai dabei zu sein, müsste "KAHN X 1 X" entweder den Hamburger Gamer noch von der Spitze verdrängen, oder die Führung der Berliner Clubwertung übernehmen. Derzeit beträgt die Bestmarke auf der XBox 360 des Hauptstadtclubs 13.075 Punkte.

Noch kein Siegerbier für "CARLSBERG45X"

Doch "KAHN X 1 X" ist nicht der einzige User, der im Kampf um den Monatstitel noch ein Wörtchen mitreden möchte. Zwischen Platz 2 und Platz 7 im XBox-Ranking liegen gerade einmal 675 Zähler. Die Zeit für ein kühles Siegerbier ist für "CARLSBERG45X" noch lange nicht gekommen. Neben dem Hamburger Gamer jagen die Verfolger auch die Führenden ihrer Clubwertungen. Da der März der letzte Qualifikationsmonat ist, kennen die User die genaue Punktzahl, die sie übertreffen müssen, um sich für das Großevent im Olympiastadion zu qualifizieren. Das ist sicherlich ein kleiner Vorteil.

Auf der PlayStation 3 qualifizieren sich die besten drei Spieler eines Monats für das Finale. Nach wie vor ist der FC Bayern München auf einem guten Weg, sich zwei der drei Tickets nach Berlin zu sichern. Die virtuellen Bayern demonstrieren im März endlich die Dominanz, die man aus der Bundesliga von ihnen gewöhnt ist. "AKGUEL-SKILLZ" und "BOSNIANHEART2013" zeigen sich bisher mehr als würdig, das Trikot des Rekordmeisters zu tragen.

Ein Klassiker lebt wieder auf

Zwischen den beiden Münchnern hat sich "VBL_DANNY88" (Borussia Mönchengladbach) geschoben. Der alte Bundesliga-Klassiker aus den siebziger Jahren lebt derzeit in der Virtuellen Bundesliga wieder auf. Damals ging es in dem ewigen Duell der beiden Traditionsclubs nicht nur um viel Prestige, sondern häufig auch um die Meisterschaft. "VBL_DANNY88" kann es als gutes Omen im Kampf um die März-Krone deuten, dass die Borussia national häufig das bessere Ende für sich hatte: Fünf Mal holte Mönchengladbach in den Siebzigern die Schale, die Bayern hingegen "nur" drei Mal.

Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden Sie auch unter virtuelle.bundesliga.de