Mit 11:2 (4:1) siegte Eintracht Frankfurt am Dienstagabend in einem Freundschaftsspiel beim hessischen Verbandsligisten SG Bruchköbel nahe Hanau. Das Wichtigste vorab: Keiner der beiden eingesetzten Eintracht-Keeper verletzte sich! Sowohl der 19 Jahre alte Markus Kolke, Nr. 2 der U23, als auch der ein Jahr jüngere U-19-Stammtorhüter Erman Muratagic, die jeweils 45 Minuten ran durften, überstanden die 90 Minuten auf dem Sportplatz am Wald unbeschadet.

Für den zweistelligen Erfolg der Adlerträger sorgten im Stadion am Wald Marco Russ, Caio, Ümit Korkmaz, Juvhel Tsoumou (alle zwei Tore) sowie Selim Teber, Marcel Heller und Faton Toski (je einen Treffer). Die Ehrentreffer für den Sechsligisten erzielten Tim Müller und Igor Rozic.

Eintracht-Trainer Michael Skibbe setzte mit Abassin Alikhil (U19), Juvhel Tsoumou sowie Samad Fachat (beide U23) drei weitere Nachwuchstalente ein. Der in der Bundesliga nach seiner roten Karte in Köln gesperrte Patrick Ochs klagte über heftige Übelkeit und verließ das Spielfeld bereits nach 28 Minuten.

Eintracht: Kolke (46. Muratagic) - Ochs (28. Mahdavikia), Franz (46. Fachat), Russ, Petkovic - Teber (77. Alikhil), Köhler (61. Toski), Korkmaz - Caio - Heller, Meier (55. Tsoumou).

Tore: 0:1 Russ (20.), 0:2 Teber (27.), 0:3 Caio (31.), 1:3 Müller (37.), 1:4 Korkmaz (40.), 1:5 Heller (48.), 1:6 Russ (69.), 2:6 Rozic (72.), 2:7 Korkmaz (79.), 2:8, 2:9 Tsoumou (82., 84.), 2:10 Caio (85.), 2:11 Toski (90.).