Die Anzeigetafel beim letzten Aufeinandertreffen von Leverkusen und Frankfurt in der BayArena - © Lukas Schulze/Bundesliga/DFL via Getty Images
Die Anzeigetafel beim letzten Aufeinandertreffen von Leverkusen und Frankfurt in der BayArena - © Lukas Schulze/Bundesliga/DFL via Getty Images
bundesliga

Eintracht Frankfurt will die Revanche gegen Bayer 04 Leverkusen

Eintracht Frankfurt empfängt am Freitagabend um 20.30 Uhr Bayer 04 Leverkusen. Es ist ein Duell, das Tore verspricht. Die Frankfurter wünschen sich allerdings eine ganz andere Verteilung der Treffer, als noch beim letzten Aufeinandertreffen im Mai.

>>> Im Bundesliga-Tippspiel jeden Spieltag tolle Preise gewinnen

An den 5. Mai 2019 erinnert sich niemand, der es mit Eintracht Frankfurt hält, gerne zurück. Die SGE trat bei Bayer 04 Leverkusen zu einem entscheidenden Duell im Kampf um die internationalen Plätze an - und ging unter. Schon nach 36 Minuten stand es 6:1 für die Werkself, die danach einen Gang zurückschaltete. So lautete auch das Endergebnis dieser Partie letztlich 6:1. Für Frankfurt war es die deutlichste Niederlage in einer insgesamt sehr erfolgreichen Saison 2018/19.

Im Mai war Frankfurt mit drei Punkten Vorsprung auf Leverkusen in die Partie gegangen, diesmal ist es genau umgekehrt. Die SGE liegt nach drei Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen auf dem neunten Tabellenplatz, Bayer 04 hat einen Sieg mehr geholt und belegt Rang sieben. Für beide Teams geht es darum, in einer dicht beieinander liegenden Spitzengruppe nicht den Anschluss zu verlieren. Die Spieler der Eintracht dürften aber aufgrund der Klatsche, die sie im letzten Duell kassierten, besonders motiviert sein, es diesmal besser zu machen.

>>> Hol dir die Eintracht-Stars im Bundesliga Fantasy Manager!

Frankfurts Trainer Adi Hütter sagt: "Natürlich war das 1:6 die bitterste Klatsche letztes Jahr. Ich möchte aber auch an das Heimspiel der Vorsaison erinnern (Frankfurt gewann 2:1, d.Red.). Das war eines unserer besten Heimspiele, daran müssen wir uns zurückerinnern. Am Freitag wird es aber ein komplett anderes Spiel. Leverkusen ist sehr gefährlich nach vorne, sie haben eine variable, qualitativ gute Mannschaft. Das wird eine große Herausforderung für uns."

Neue Eintracht-Offensive funktioniert

Tore sind in diesem Aufeinandertreffen quasi garantiert. Die beiden Mannschaften duellierten sich in der Bundesliga schon 68 Mal und spielten dabei nie 0:0 - das ist Bundesliga-Rekord! Beide können sich zudem auf eine starke Offensive verlassen. Die Eintracht hat den Abgang ihrer drei Top-Stürmer der letzten Jahre, Luka Jovic, Ante Rebic und Sebastien Haller, gut verkraftet. An den letzten sechs Spieltagen traf immer mindestens ein Eintracht-Angreifer – acht der elf Saisontore erzielte das neue Angriffs-Trio Goncalo Paciencia, Andre Silva (je drei) und Bas Dost (zwei).

Auf Seiten der unter Trainer Peter Bosz stets offensiv ausgerichteten Leverkusener beeindruckt vor allem Kevin Volland. Der 27-Jährige traf an den letzten drei Bundesliga-Spieltagen immer, könnte nun seinen persönlichen Rekord (Tore in vier aufeinander folgenden Bundesliga-Spielen) einstellen. Kein anderer deutscher Offensivspieler kommt 2019 auf so viele Torbeteiligungen in der Bundesliga wie der Leverkusener. Und Frankfurt liegt dem Bayer-Angreifer besonders: Volland erzielte in seiner Bundesliga-Karriere gegen keinen anderen Verein so viele Tore wie gegen die Eintracht (acht).

>>> Kevin Volland beeindruckt im Jahr 2019