Nicht nur die bittere 2:3-Niederlage gegen Werder Bremen schmerzte, als Ivica Olic am späten Donnerstagabend (07.05.09) die HSH Nordbank Arena verließ.

Neben dem Aus im UEFA-Cup-Halbfinale musste der Doppeltorschütze auch starke Schmerzen im Knie verkraften.

Schmerzhafte Prellung

Kurz vor dem Ende der Partie zog sich der Kroate diese bei einem Zweikampf zu. Eine erste Diagnose, dass es sich um einen Kreuzbandriss handelt, machte bereits die Runde, doch dies konnte nun dementiert werden.

Olic hat sich allerdings eine Prellung des linken Knies zugezogen. Dies ergab eine Kernspintomographie am Freitagnachmittag (08.05.). "Der Einsatz von Ivica am Sonntag im Bundesligaspiel bei Werder Bremen ist somit fraglich", so HSV-Mannschaftsarzt Dr. Oliver Dierk.