Leverkusen - Bei Bayer 04 Leverkusen stand am Wochenende des 23. Spieltags wieder eine ganz klare Botschaft im Mittelpunkt: Fußball ist für alle da! Zum wiederholten Male fand in Leverkusen das EINFACH FUSSBALL-Benefizturnier statt. An diesem ganz besonderen Tag standen erneut Kinder und Jugendliche mit körperlicher und geistiger Behinderung bei Bayer 04 im Mittelpunkt. Mittendrin war auch der "Löwenclub", der erstmalig ein eigenes Team stellte.

EINFACH FUSSBALL ist ein gemeinschaftliches Programm der Bayer AG und Bayer 04 Leverkusen, das Kindern und Jugendlichen mit geistiger, körperlicher und Lernbehinderung den Zugang zum Vereinsfußball ermöglichen soll. Die Initiative wurde 2010 ins Leben gerufen und sorgt seither zweimal im Jahr für zahlreiche großartige Momente und strahlende Gesichter bei allen Beteiligten. „Alle Beteiligten sollten stolz darauf sein und wenn überall in der Gesellschaft die Menschen so zueinander kommen wie hier heute, dann ist das ein gutes Beispiel für andere Initiativen“, meint Werner Wenning, der Aufsichtsratsvorsitzende der Bayer AG, gegenüber Bayer 04-TV.

Spiel und Spaß mit dem Löwenclub

Unter den vielen teilnehmenden Teams war ebenfalls der Löwenclub von Bayer 04 mit von der Partie. Auch für die jüngsten Mitglieder bis 12 Jahre war das Benefizturnier ein weiteres großes Highlight von vielen, die sie bei Bayer 04 erleben. Nicht nur auf dem Platz, auch abseits des Spielgeschehens wurde viel geboten und großer Einsatz gezeigt. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Helfer und unserer jüngsten Mitglieder konnte ein buntes Rahmenprogramm angeboten werden. Neben einer großen Tombola, einem Torwandschießen und einer Hüpfburg, konnten sich alle Besucher über prominente Gäste wie Stefan Kießling und Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade freuen.

So endete ein großartiger Tag voller Freude und Spaß mit großer Resonanz in den Hallen von Bayer 04 Leverkusen. Leute mit und ohne Behinderung kamen erneut zusammen, um gemeinsam Fußball zu spielen und Spaß zu haben. Gegenseitige Unterstützung wurde wieder einmal groß geschrieben und dennoch wurde auf faire Art und Weise um jeden Ball gekämpft.