Der Wechsel ist perfekt. Ruud van Nistelrooy stürmt in Zukunft für den Hamburger SV. Der Niederländer beeindruckte in der Vergangenheit durch seine einzigartige Torquote. Egal, in welchem Verein der Angreifer aktiv war: Treffer gab es stets satt.

Im Interview spricht der 33-Jährige über seinen Wechsel zu den "Rothosen", seine Erwartungen an die Bundesliga und seinen WM-Traum.

Frage: Ruud van Nistelrooy, Ihr Wechsel von Real Madrid nach Hamburg ist perfekt. Warum haben Sie sich für den HSV entschieden?

Van Nistelrooy: Ich bin wirklich sehr glücklich, dass alles geklappt hat. Ich hatte sowohl mit Bernd Hoffmann als auch mit Bruno Labbadia tolle Gepräche und hatte so von Anfang an einen sehr positiven Eindruck. Der HSV ist ein toller Verein, mit einer starken Mannschaft und großen Ambitionen. Und große Ambitionen habe ich auch.

Frage: Die Vorfreude der Fans in Hamburg ist riesengroß. Wie sehr freuen Sie sich auf die Anhänger?

Van Nistelrooy: Ich habe natürlich sehr viel über die tolle Unterstützung der Anhänger gehört, die die Mannschaft sowohl zu Hause aber auch auswärts super unterstützen. Daher freue ich mich natürlich auch ganz besonders auf die Fans.

Frage: Sie haben in den letzten Tagen sicherlich oft das Gespräch mit Rafael van der Vaart und Joris Mathijsen gesucht. Was haben die beiden Ihnen über den HSV verraten?

Van Nistelrooy: Wir haben in der Tat sehr viel gesprochen, das ist ja klar. Rafael, Joris, aber auch Nigel de Jong und Khalid Boulahrouz haben wirklich in den höchsten Tönen vom Verein und der Stadt gesprochen. So einen Verein wie den HSV mit so unglaublich viel Tradition gibt es eben nicht oft. Alle haben mir dazu geraten, nach Hamburg zu gehen.

Frage: Zuletzt mussten Sie verletzungsbedingt leider pausieren. Wie geht es Ihnen körperlich und könnten Sie sofort loslegen?

Van Nistelrooy: Ich habe zuletzt in Madrid individuell trainiert. Ich denke, dass ich auch in der kommenden Woche in Hamburg noch ein bisschen etwas aufholen muss. Dann möchte ich aber natürlich so schnell wie möglich mit der Mannschaft trainieren, alles kennenlernen und auch so schnell wie möglich Spiele mit der Mannschaft absolvieren.

Frage: Sie haben bereits in der niederländischen, der englischen und in der spanischen Liga gespielt. Wie schätzen Sie die Bundesliga ein?

Van Nistelrooy: Die Bundesliga hat mich schon immer gereizt und war auch ein Grund für mich, den Wechsel zu machen. Die Liga gehört für mich in Europa mit der englischen und der spanischen Liga zu den besten. Es gibt viele sehr starke Mannschaften und tolle Stadien. Die Spiele sind meistens ausverkauft. Als kleines Kind habe ich in Holland immer die 'Sportschau' gesehen und die Bundesliga so schon sehr früh verfolgt.

Frage: Bekanntlich findet im Sommer die Weltmeisterschaft in Südafrika statt. Ist es Ihr Ziel mit der niederländischen Nationalmannschaft dabei zu sein?

Van Nistelrooy: Das wäre super. Ich möchte beim HSV gute Spiele zeigen und mit der Mannschaft erfolgreich sein. Und dann hoffe ich natürlich, dass sich der Nationaltrainer bei mir meldet und ich mit zur WM fahren kann.