Dubai - Als Botschafter der Deutschen Fußball Liga (DFL) nimmt Borussia Mönchengladbach in Dubai auch wichtige Termine abseits des Trainingsplatzes wahr. Am Samstagmittag stand im Mannschaftshotel "The Meydan" eine offizielle Pressekonferenz von Dubai Sports Channel auf dem Plan.

Auf dem Podium saßen Jörg Daubitzer, Geschäftsführer der DFL Sports Enterprises, Gladbachs Sportdirektor Max Eberl, Trainer Lucien Favre und Kapitän Filip Daems. Neben ihnen nahmen dort Majid Al Marri, Marketing- und Tourismusdirektor von Dubai, Abdelkader Zitouni, Programmdirektor von Dubai Sports Channel und Craig Senior, Hoteldirektor des Hotel "The Meydan", Platz.

Gladbacher loben Bedingungen



"Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, die diese Reise möglich gemacht haben", sagte Favre, der sich begeistert von den Gegebenheiten vor Ort zeigte: "Wir haben heute zum ersten Mal auf dem Platz trainiert und er ist wirklich in einem exzellenten Zustand. Wir haben hier wirklich Top-Bedingungen."

In die gleiche Kerbe schlug Max Eberl: "Für uns ist es eine große Ehre und Freude, die DFL hier in Dubai vertreten zu dürfen. Wir haben eine wichtige Rückrunde vor der Brust - und sind überzeugt, dass wir uns hier in Dubai hervorragend darauf vorbereiten werden." Filip Daems ist zum ersten Mal in dem Emirat am Persischen Golf zu Gast. Auch er zeigte sich nach den ersten Eindrücken sehr angetan: "Ich habe im Laufe meiner Karriere schon einige Trainingslager mitgemacht. Aber selten habe ich vom Hotel über das Wetter bis hin zum Platz so gute Bedingungen vorgefunden wie hier."

"Die Bundesliga gehört zu den besten Ligen der Welt"



Auf Seiten der übrigen Offiziellen freute man sich sehr über den erstmaligen Besuch der Fohlenelf in Dubai. Majid Al Marri betonte, dass er "sehr stolz ist, dass wir es geschafft haben, Borussia davon zu überzeugen, erstmals ihre Zelte in Dubai aufzuschlagen".

"Die Bundesliga gehört zu den besten Ligen der Welt und wird auch hier bei uns in der Region immer beliebter. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in Borussia Mönchengladbach eine Top-Mannschaft hier zu Gast haben", sagte Abdelkader Zitouni. "Der Besuch von Borussia und die Übertragung ihrer beiden Testspiele gegen Eintracht Frankfurt und den Hamburger SV in 24 Ländern im Mittleren Osten und in Nordafrika werden helfen, den deutschen Fußball hier noch populärer zu machen", ergänzte Jörg Daubitzer.

"Für uns ist es ein Privileg, eine Mannschaft wie Borussia Mönchengladbach bei uns zu beherbergen und werden alles dafür tun, dass sie sich bei uns wohl fühlt", sagte Hoteldirektor Craig Senior.


Erstes Training bei Top-Bedingungen

VfL-Tross in Dubai gelandet

Interview mit Teamarzt Dr. Stefan Hertl

Gladbach testet gegen HSV und Eintracht Frankfurt