Herthas Coach Falko Götz im Interview mit bundesliga.de über den Premiere-Ligapokal.

Hertha BSC steckt derzeit alle Konzentration in die Qualifikation für den UEFA-Pokal. Dennoch hat auch der Premiere-Ligapokal für die Berliner eine große Bedeutung, wie Trainer Falko Götz im Interview mit bundesliga.de verrät.

bundesliga.de: Welchen Stellenwert hat der Premiere-Ligapokal für Sie und Ihre Mannschaft?

Falko Götz: Der Premiere-Ligapokal hat einen sehr hohen Stellenwert für Verein und Mannschaft. Rein wirtschaftlich ist es von großer Bedeutung, in diesem Wettbewerb so weit wie möglich zu kommen. Die Antritts- und Preisgelder sind sehr attraktiv und gut für die Vereinskasse. Von der sportlichen Seite aus gesehen, können wir uns unter Wettkampfbedingungen mit den Bundesligisten messen, mit denen wir in der kommenden Spielzeit möglicherweise um die internationalen Plätze spielen werden. Das Finale findet eine Woche vor dem Ligastart statt und dürfte dann wohl als Generalprobe dienen.

bundesliga.de: Was macht für Sie den Reiz des Premiere-Ligapokals aus?

Götz: Der Premiere-Ligapokal dient als echte Standortbestimmung. An diesem Wettbewerb nehmen die besten sechs Mannschaften der abgelaufenen Saison teil. Das spricht für die Klasse des Ligapokals.

bundesliga.de: Wer ist der Favorit auf den 1. Titel der Saison und warum?

Götz: Sicherlich ist der amtierende Meister und Pokalsieger FC Bayern München Favorit auf den Ligapokal. Der FC Bayern verfügt auch nach dem Weggang von Michael Ballack über einen sehr starken Kader. Entscheidend wird sein, in welcher Verfassung sich die Nationalspieler, die bei der WM gespielt haben, präsentieren werden und wie ernst die teilnehmenden Vereine den Ligapokal nehmen.

bundesliga.de: Wer wird der große Star des Premiere-Ligapokals werden?

Götz: Das ist sicherlich schwierig, dies zu einem so frühen Zeitpunkt der Vorbereitung zu prognostizieren. Ich könnte mir allerdings sehr gut vorstellen, dass unser Spieler Yildiray Bastürk die Fans mit seinen Dribblings verzaubern wird. Das Zeug zum Star des Premiere-Ligapokals hätte auch Marcelinho mit seinen gefährlichen Standards.

bundesliga.de: Welches Ziel haben Sie sich gesetzt?

Götz Grundsätzlich wollen wir natürlich jedes Spiel gewinnen. Auf der einen Seite würden wir dann gegen weitere attraktive Gegner spielen und auf der anderen Seite unsere Vereinskasse aufbessern. Wenn man in einem Wettbewerb antritt, möchte man immer das Finale erreichen.

bundesliga.de: Wie wichtig ist ein gelungener Saisonstart beim Premiere-Ligapokal für die neue Bundesliga-Spielzeit?

Götz: Sehr wichtig. Den Schwung aus dem Ligapokal und das dadurch gewonnene Selbstvertrauen könnten für einen guten Saisonstart sorgen. Wenn man sich gegen die besten Mannschaften der Liga durchgesetzt hat, flösst das den anderen Teams der Liga zumindest Respekt ein und die Spieler wissen, dass sie mit den starken Mannschaften mithalten können.

Hertha BSC im Premiere-Ligapokal: Talente auf dem Durchmarsch

Alles zum Premiere-Ligapokal