Schalke 04 startete am Montagnachmittag bei eisigen Temperaturen um den Nullpunkt in die letzte Trainingswoche vor der Winterpause.

Doch der Coach der "Knappen" Felix Magath und sein Trainerteam sorgten mit einem laufintensiven Training mit Ball sowie einem langen Abschlussspiel dafür, dass keinem Kicker auf dem Platz kalt wurde.

Zwei Spieler müssen passen

Zudem hatte Magath zwei Testspieler geladen. Die beiden Offensivspieler Ergül Kurtulus (SV Hobbach) sowie der vereinslose Undra Krajac hatten die Möglichkeit, den Fußball-Lehrer von ihrem Können zu überzeugen. Gleiches gilt weiterhin für Nicolas Mezquida. Der uruguayische Youngster nimmt absprachegemäß weiterhin am Trainingsbetrieb der Knappen teil, bevor im Winter über eine endgültige Verpflichtung gesprochen werden soll.

Im Vorfeld der Einheit abgemeldet waren Lukas Schmitz und Benedikt Höwedes. Das Duo musste angeschlagen passen. Magath signalisierte aber schnell Entwarnung. Bei beiden sei es nichts ernstes, erklärte der 56-Jährige.