München - "Das ist ein hartes Los!" Horst Heldt wusste es sofort, als Endspielbotschafter Miodrag Belodedici bei der Viertelfinal-Auslosung Bilbao als Schalke-Gegner aus dem Lostopf fischte. Im Viertelfinale hatten die Basken mit Siegen in Hin- und Rückspiel Manchester United aus dem Wettbewerb gekegelt. Droht gegen die "Knappen" der nächste Favoritensturz? Bilbaos argentinischem Trainer Marcelo Bielsa fehlt es jedenfalls nicht an Prominenz für eine weitere Überraschung.

Mit Javi Martinez und Fernando Llorente hat Athletic Bilbao zwei amtierende Weltmeister in seinem Kader. Und mit Iker Muniain sorgt eines der verheißungsvollsten Talente des europäischen Fußballs in der Offensive für Wirbel. bundesliga.de stellt die Schlüsselspieler des Schalke-Gegners vor.

Gorka Iraizoz - Rückhalt mit Final-Erfahrung

Der heute 31 Jahre alte Keeper spielte schon in der Jugend bei Athletic, trug dann eine Zeit das Trikot von Espanyol Barcelona. Im August 2008 holte Athletic den Keeper für vier Millionen Euro zurück nach Bilbao. Seitdem ist er bei Bilbao gesetzt - in allen Wettbewerben. Der reaktionsschnelle Keeper ist ein sicherer Rückhalt seines Teams und kommt auch in der inoffiziellen baskischen Nationalmannschaft zum Einsatz. In dieser Europa-League-Saison fehlte er nur im letzten, für Bilbao unbedeutenden Gruppenspiel in Paris. Sonst stand er immer zwischen den Posten und zeigte gute Leistungen (neun Gegentreffer in neun Partien). In der Saison 06/07 erreichte er mit Espanyol Barcelona das UEFA-Cup-Finale, unterlag dort aber mit Espanyol im Elfmeterschießen gegen Sevilla. Während Sevillas Keeper Palop mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Helden wurde, wehrte Iraizoz keinen Versuch ab, Sevilla nahm die Trophäe mit. Die Partie in Glasgow war dennoch das größte Spiel in Iraizoz Karriere.

Fernando Amorebieta - der venezolanische Baske

Fernando Amorebieta kam in dieser Europa-League-Saison in acht der zehn Spiele zum Einsatz - im letzten Gruppenspiel bei Paris Saint Germain schonte Trainer Bielsa seinen Stammverteidiger, im Hinspiel gegen Manchester United fehlte er wegen einer Sperre (Gelb-Rot). Kein Zufall, ist der 27-Jährige doch bekannt für seine recht rustikale Spielweise: In der Primera Division überstand er noch keine Spielzeit ohne Platzverweis, insgesamt wurde er in der heimischen Liga zehn Mal des Feldes verwiesen. Filigraner als einst Vereinsidol Andoni Goikoetxea, der in den 70er und 80er Jahren als "Schlächter von Bilbao" berüchtigt war, geht er aber doch zu Werke. Amorebieta ist in der Regel eine sichere Bank in der Abwehrzentrale und vor allem aufgrund seiner Kopfballstärke für sein Team unverzichtbar. Der in Venezuela geborene Verteidiger spielte in den Jugendauswahlmannschaften von Spanien und wurde im August 2008 auch vom A-Nationaltrainer Vicente del Bosque vor dem Freundschaftsspiel gegen Dänemark berufen, kam aber nicht zum Einsatz. So entschied sich der Verteidiger um, tritt mittlerweile für Venezuela an und kämpft mit seiner neuen Mannschaft um die Teilnahme bei der WM in Brasilien.

Javi Martinez - Tempomacher in der Abwehr

Javi Martinez gewann gemeinsam mit Teamkollege Llorente 2010 den WM-Titel. Beide kamen damals aber nur je ein Mal als Joker zum Einsatz: Llorente im Achtelfinale gegen Portugal, Martinez in der Vorrunde gegen Chile. Javi Martinez ist einer der wichtigsten Spieler bei Athletic. Martinez kam im Sommer 2006 für sechs Millionen Euro aus Osasuna, war zum damaligen Zeitpunkt erst 18 Jahre alt. Trotz seiner Jugend war er von Beginn an bei Bilbao gesetzt. Der 23-Jährige bestimmt das Tempo seiner Mannschaft und strahlt gelegentlich Torgefahr aus: In dieser Saison markierte er vier Treffer in der Primera Division, damit bereits so viele wie in der kompletten Vorsaison. Martinez ist eigentlich im defensiven Mittelfeld zu Hause, Trainer Bielsa hat ihn aber zum Innenverteidiger umfunktioniert.

Iker Muniain: Mini-Messi mit kuriosem Markenzeichen

Iker Muniain ist 1,69 Meter klein, aber dafür in ganz großer Form: Der 19-Jährige hat in drei der vier K.o.-Spiele ein Tor erzielt. Im Sechzehntelfinale gegen Lok Moskau (1:2 und 1:0) traf er in beiden Spielen zur 1:0-Führung, beim 3:2 im Old Trafford zum 3:1. Muniain ist eines der hoffnungsvollsten spanischen Talente - am 29. Februar 2012 debütierte er in einem Freundschaftsspiel gegen Venezuela in der A-Nationalmannschaft. Am 30. Juli 2009 kam Muniain im Europa-League-Qualifikationsspiel gegen die Young Boys Bern in der 59. Minute als Einwechselspieler ins Spiel. Dieser Einsatz machte ihn mit 16 Jahren sieben Monaten und elf Tagen zum jüngsten eingesetzten Spieler in einem offiziellen Spiel von Bilbao! Seitdem kennt der Hype um Muniain im Baskenland keine Grenzen mehr. Die Sportgazetten feiern ihn als "Mini-Messi". Muniain hat ein kurioses Markenzeichen: Auf seinen Schienbeinschonern ist Bart Simpson abgebildet - sein Spitzname bei den Mannschaftskollegen. Muniain hat 11/12 bereits vier Treffer in der Europa League erzielt - gemeinsam mit Fernando Llorente ist er der Top-Torschütze seines Teams. International dreht der Youngster so richtig auf, in der Primera Division hat er dagegen in 28 Saisonspielen nur zwei Mal getroffen.

Fernando Llorente - "König der Löwen" im Angriff

Fernando Llorente trifft in der Europa League fast wie am Fließband - der kantige Mittelstürmer (90 kg) hat in seinen 16 Spielen insgesamt zehn Mal getroffen. "Rey Leon", also "König der Löwen", nennt die spanische Presse den 1,95 Meter großen Angreifer mit der Lockenmähne. In dieser Saison erzielte der 27-Jährige vier Treffer - in den beiden Achtelfinalspielen gegen Manchester United trug er sich jeweils ein Mal in die Torschützenliste ein. Llorente markierte in der vergangenen Saison 18 Treffer in der Primera Division - damit stellte er einen neuen persönlichen Saisonrekord auf und war natürlich bester Schütze seiner Mannschaft. Aktuell stehen schon wieder 14 Tore für Llorente zu Buche und er führt damit natürlich mit Abstand die interne Torschützenliste der Basken an (kein anderer Akteur traf öfter als fünf Mal).