München - 21. Spieltag, easyCredit-Stadion zu Nürnberg. Der Underdog aus Franken lässt dem Favoriten aus dem Rheinland kaum Räume, geht hart in die Zweikämpfe und setzt vorne immer wieder Nadelstiche: Nach 60 Spielminuten jedoch immer noch ohne Erfolg.

Dann spielt Jens Hegeler den Ball vor dem Strafraum zu Christian Eigler, der von halblinks in die Mitte dribbelt, nicht richtig angegriffen wird und aus 17 Metern mit voller Wucht abzieht. Die Kugel geht durch die Beine von Bayer-Kapitän Simon Rolfes und fliegt absolut unhaltbar an den Innenpfosten des rechten Lattenkreuzes - ein Traumtor, das goldene Tor der Partie und zugleich das "Tor des 21. Spieltags".

49 Prozent der User von bundesliga.de entschieden sich für diesen herrlichen Treffer, mit dem Eigler sein 100. Bundesligaspiel krönte und Leverkusens erste Auswärtsniederlage der Saison besiegelte. Dabei galt für Eigler in diesem Spiel das Motto "ganz oder gar nicht" - es war sein einziger Torschuss in der gesamten Partie.

Ein Mann für besondere Momente

Er ist der Mann für die ganz besonderen Tore für den FCN. In den letzten beiden Jahren waren es Eiglers Treffer, die den "Club" in den Relegationsspielen erst in die Bundesliga brachten beziehungsweise dann im "Oberhaus" hielten.

Ob besondere Tore eine spezielle Qualität von ihm seien? "Naja", sagt Eigler, richtig hoch gewinne sein "Club" ja selten - "und dann sind Tore eher mal entscheidend." "Nur" 17 Tore in 100 Bundesligaspielen hat Eigler jetzt auf dem Konto - eigentlich keine herausragende Quote für einen Stürmer. Dafür macht Eigler eben die wichtigen Treffer.

Pizarro vor Altintop

Rang 2 der Abstimmung erreichte Claudio Pizarro von Werder Bremen. Sein wichtiges Ausgleichstor in der 90. Minute beim Spiel seines SVW gegen Mainz 05 war den Usern von bundesliga.de 18 Prozent der Stimmen wert.

Als Hamit Altintop von Bayern München für den Rekordmeister traf, war die Welt der Münchner beim Auswärtsspiel in Köln noch in Ordnung. Die User von bundesliga.de würdigten seinen schönen Treffer mit 15 Prozent, auch wenn der FCB das Spiel noch 2:3 verlor.

Clemens und Pogrebnyak leiten die Wende ein

Christian Clemens, der Altintop auf Rang 4 folgt, war einer der Torschützen für den Underdog aus Köln. Elf Prozent der Wähler entschieden sich für seinen Treffer, der den Beginn der Aufholjagd markierte.

Auch Pavel Pogrebnyak leitete mit seinem Tor eine Aufholjagd ein. Sein VfB Stuttgart war genau wie Köln schon 0:2 zurück, gewann am Ende aber ebenso 3:2. Sieben Prozent der Wählerstimmen gehen auf das Konto des Russen.

Christoph Gschoßmann