Am Samstag, den 24. Januar 2009 beginnt für Bundesligist 1899 Hoffenheim eine neue Zeitrechnung.

An diesem Tag wird die neue Arena in Sinsheim offiziell eingeweiht und für den Spielbetrieb freigegeben.

Zum Eröffnungsspiel, das an diesem Tag stattfindet, haben sich die Verantwortlichen einen einmaligen Leckerbissen einfallen lassen.

"Ein Bekenntnis für die Region"

Die Bundesliga-Mannschaft von Cheftrainer Ralf Rangnick tritt gegen eine Auswahl der Metropolregion Rhein-Neckar an, die mit Spielern aus dem gesamten regionalen Raum bestückt sein wird, aus Vereinen wie zum Beispiel Sandhausen, Waldhof Mannheim, VfR Mannheim, Ludwigshafen-Oggersheim oder Astoria Walldorf sowie Vertretern aus den Verbands- und weiteren Ligen.

1899-Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus: "Für uns ist das Eröffnungsspiel in dieser Form ein Bekenntnis zur Metropolregion Rhein-Neckar. Dieses erste Spiel in unserem neuen Stadion widmen wir einer fußballbegeisterten Region, die uns in den letzten Monaten unglaubliche Euphorie entgegengebracht hat. "