Durch einen Treffer von Stürmer Christian Eigler hat der 1. FC Nürnberg sein Testspiel gegen Drittligist SV Sandhausen gewonnen.

Eigler entschied die Partie in der 22. Minute, indem er eine Bieler-Ecke per Kopf verwertete. Im Team von Kapitän Marek Mintal waren ein Mix aus Profis und Amateuren gegen die Sandhausener angetreten.

Reutershahn betreut die Mannschaft

Philipp Wollscheid, schon im Trainingslager in der Türkei mit von der Partie, durfte von Anfang an ran, genauso wie Jonatan Kotzke. Enrico Valentini war der erste Spieler aus der "Zweiten", der eingewechselt wurde: Er kam in der 21. Minute für den angeschlagenen Marcel Risse. In den zweiten 45 Minuten gaben sich auch Keeper Daniel Batz, Marco Jordan und Ahmet Kulabas aus dem Regionalliga-Team die Ehre.

Trainer Dieter Hecking sah sich den nass-kalten Kick vom Balkon der Geschäftsstelle an - er hatte Co-Trainer Armin Reutershahn das Kommando auf dem Platz übergeben.

bundesliga.de fasst die Testspiele vom Dienstag zusammen:

1899 Hoffenheim - Offenbacher Kickers 2:1

Einen ungefährdeten 2:1-Erfolg feierte 1899 Hoffenheim am Dienstagabend gegen Drittligist Kickers Offenbach. Von Beginn an agierte 1899 zielstrebig nach vorne und setzte die Kickers mit aggressivem Pressing unter Druck. Schöne Ballstafetten über Beck, Zuculini und Vukcevic über die rechte Seite brachten die Gäste ein ums andere Mal in Bedrängnis.

Eine bosnische Co-Produktion hatte in der 13. Minute die verdiente Führung zur Folge. Salihovic passte auf Ibisevic, der den Ball mit der Fußspitze über die Linie bugsierte. Weitere Chancen von Vukcevic und Ibisevic blieben jedoch ungenutzt.

Nach der Pause wechselte Cheftrainer Ralf Rangnick in gewohnter Manier komplett aus und schickte einige Spieler aus dem Kader von U-23-Trainer Markus Gisdol und der U 19 von Guido Streichsbier auf den Rasen. Jonas Hofmann von der U 19 erzielte kurz nach der Pause das 2:0 (48.). In der Folge zeigte sich 1899 stets bemüht das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, doch die Offenbacher Defensive stand im zweiten Durchgang sicherer. In den Schlussminuten nutzte Albayrak ein Missverständnis zwischen Eichner und Grahl zum Anschlusstreffer.

Karlsruher SC - FC Ingolstadt 1:0

Der Karlsruher SC hat sein Testspiel gegen Drittligist FC Ingolstadt mit 1:0 gewonnen. Die 350 Zuschauer auf Platz zwei des Wildparkstadions sahen einen flotten Beginn des KSC, in dessen Verlauf Lars Stindl zunächst Pech hatte, als sein Schuss aus 22 Metern gegen die Latte prallte (9.).

Fünf Minuten später gelang den Gastgeber dann aber die Führung. Niklas Tarvajärvi hatte nach einer Engelhardt-Flanke mustergültig für Andreas Schäfer aufgelegt - der Verteidiger traf zum 1:0. Anschließend passierte lange Zeit wenig, erst kurz vor der Halbzeit wurde es noch einmal turbulent. In der 41. Minute scheiterten Steffen Wohlfarth und Fabian Gerber an KSC-Keeper Kristian Nicht und wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ging ein Schuss von Engelhardt knapp am Ingolstädter Tor vorbei.

Die ersten Minuten der zweiten Hälfte blieben auf beiden Seiten ohne nennenswerte Torchancen, erst in der 65. Minute sorgte der KSC wieder für Gefahr. Gaétan Krebs scheiterte dabei aber am Ingolstädter Torwart Michael Lutz. Nach zwei weiteren Chancen für die Gäste - Wohlfahrt und Ralf Keidel verfehlten dabei aber jeweils das Ziel - kam der KSC kurz vor dem Ende noch zu zwei Möglichkeiten. Ein Schuss von Matthias Cuntz ging aber am Tor vorbei, zudem schoss Daniele Toch den Ball freistehend aus wenigen Metern über den Kasten.


RW Ahlen - Schalke 04 II 0:0

Mit einem torlosen Unentschieden trennten sich am Dienstagnachmittag Rot-Weiss Ahlen und Schalke 04 II im Ahlener Wersestadion.