Hamburg - Die Negativserie des Hamburger SV geht weiter. Seit saisonübergreifend neun Spielen sind die Norddeutschen nun schon ohne Sieg - am längsten von allen Bundesligisten.

  • Hertha BSC ist in der Fremde seit zwölf Pflichtspielen unbesiegt.

  • Hertha war mit 22:9 Torschüssen, 14:4 Flanken und drei Torschüssen an Latte oder Pfosten das überlegene Team.

  • Mladen Petric war effektiv, verwandelte mit seinem einzigen Torschuss seinen dritten Elfmeter in der Bundesliga und bereitete mit seiner einzigen Torschussvorlage den Treffer von Son vor.

  • Tunay Torun erzielte an alter Wirkungsstätte sein drittes Bundesliga-Tor - die ersten beiden Treffer hatte er noch Ende 2009 für den HSV erzielt.

  • Heung-Min Son traf erstmals im Jahr 2011.

  • Raffael gab die meisten Torschussvorlagen aller Spieler (sieben) - die letzte war per Ecke erfolgreich und sorgte für den späten Ausgleich.

  • Andre Mijatovic traf erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder in der Bundesliga - zuvor für Bielefeld im Februar 2009.

  • Michael Mancienne war der zweikampfstärkste Spieler der Partie, gewann 82 Prozent seiner Duelle.

  • Per Skjelbred und Jeffrey Bruma debütierten in der Bundesliga auf Seiten der Hamburger, Alfredo Morales per Einwechselung bei der Hertha.