Patrick Ebert bleibt bei Hertha BSC. Der 23-jährige Mittelfeldspieler, der in der Bundesliga 83 Spiele für die Herthaner bestritt, unterschrieb einen neuen Ein-Jahres-Vertrag, der sich im Falle des Bundesligaaufstiegs um ein weiteres Jahr verlängert.

"Unser Trainer Markus Babbel und ich sind der Meinung, dass er in der kommenden Saison wieder sein wahres Leistungsvermögen abrufen und uns beim Unternehmen Wiederaufstieg helfen wird", sagt Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC.

Ebert will Wiedergutmachung betreiben

"Dass, was wir als Mannschaft im letzten Jahr verschuldet haben, will ich helfen, wieder gut zu machen. Für dieses Ziel werde ich alles tun", sagte Ebert, der seit 1998 beim Hauptstadtclub ist.

Um einen reibungslosen Start in die neue Saison zu gewährleisten, wird der U 21-Europameister auch den seit Monaten anhängigen Rechtsstreit in der sogenannten "Außenspiegelaffäre" beenden, in dem er eine Strafe zum Abschluss des Verfahrens bezahlt.