Wolfsburg - Ein historischer Sieg. Ein E-Sportler des VfL Wolfsburg gewinnt erstes virtuelles Bundesligaduell gegen Cihan Yasarlar vom FC Schalke 04.

Erstmals überhaupt traten am vergangenen Samstag im Vorfeld der Bundesliga-Begegnung zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Schalke 04 E-Sportler zweier Vereine gegeneinander an. Dabei konnte VfL-E-Sportler Timo „TimoX“ Siep das erste virtuelle Duell im Fanhaus an der Volkswagen Arena gegen den Schalker Cihan Yarsalar mit einem 1:0-Sieg für sich entscheiden. Beide Kontrahenten boten den zahlreichen Zuschauern eine packende Partie, in der VfLer Siep letztlich dank einer effektiveren Chancenverwertung als Sieger hervorging. Für den Treffer auf virtuellem Grün sorgte Daniel Caligiuri.

"Eine tolle Erfahrung"

Für „TimoX“ war der Auftritt ein besonderes Highlight: „Das war eine tolle Erfahrung und ich bin stolz, dass ich ein Teil sein durfte. Bei meinem 1:0-Treffer haben die Zuschauer alle mitgejubelt. Das macht FIFA17 und den E-Sport natürlich noch attraktiver, wenn man die Verbindung zum echten Fußball herstellen kann.“ Nach dem Auftritt im VfL-Fanhaus präsentierten sich beide Gamer noch auf der Bühne vor der Nordkurve, ehe es zum Interview in die Stadionshow ging.

Bevor die beiden E-Sportler allerdings an der Konsole gefordert waren, ging es zu einer Mini-Challenge in die VfL-FußballWelt. An den verschiedenen Stationen der Erlebnisausstellung mussten der Wolf und der Knappe zunächst ihre fußballerischen Fertigkeiten unter Beweis stellen. Letztlich konnte Siep auch den interaktiven Vergleich mit einem 2:1-Erfolg für sich entscheiden. Für die Rückrunde ist bereits eine Revanche geplant, dann müssen die Grün-Weißen auswärts bei Königsblau bestehen.