Über zwei Stunden trainierten die Profis von Werder Bremen am Mittwochvormittag, auch am Nachmittag wurde noch einmal intensiv geübt.

Defensivmann Petri Pasanen musste in beiden Einheiten aussetzen. Cheftrainer Thomas Schaaf klärte auf: "Petri laboriert an einer leichten Zerrung, die er sich beim Militärdienst in Finnland zugezogen hatte."

Angeschlagen ist auch Torwart Christian Vander, der sich mit Adduktorenbeschwerden herumschlägt. Beide werden aber, so Schaaf, in den nächsten Tagen wieder ins komplette Mannschaftstraining einsteigen können.