Düsseldorf - Die heimische Fortuna hat den vierten Turniersieg von Borussia Mönchengladbach beim Wintercup in Düsseldorf verhindert. Der Spitzenreiter der 2. Bundesliga bezwang das Überraschungsteam der Bundesliga-Hinrunde in der verkürzten Spielzeit von 45 Minuten im Finale mit 1:0. Der deutsche Meister Borussia Dortmund musste sich nach einem 1:0 gegen Werder Bremen mit Rang drei zufrieden geben.

Das entscheidende Tor vor 37.522 Zuschauern erzielte der Finne Timo Furuholm (28.), den die Düsseldorfer erst in der vergangenen Woche von finnischen Erstligisten FC Inter Turku verpflichtet hatten. Für die Fortuna, die am 4. Februar ihr Unternehmen Bundesliga-Aufstieg fortsetzt, war es der zweite Triumph beim Heimturnier nach 2008.

BVB unterliegt im Elfmeterschießen

Der BVB war zuvor mit 2:4 im Elfmeterschießen an Düsseldorf gescheitert, Gladbach durch ein 2:0 gegen Bremen ins Finale eingezogen. Damit blieb Jungstar Marco Reus, der im Sommer nach Dortmund wechselt, das Duell mit seinem künftigen Arbeitgeber vorerst erspart. Gegen Werder spielte der 22-Jährige weitgehend unauffällig, im Endspiel war er nur Zuschauer.

Winterfahrplan der Bundesliga

Transferbörse der Bundesliga

Testspiele aller Clubs im Überblick

Aktuelle Transferliste