Nur fünf Duelle finden an diesem Samstag des 9. Spieltags in der Bundesliga statt. Alle Spiele gibt es ab 15 Uhr im Live-Ticker und im Liga-Radio.

Das Nordderby steigt in Hannover in der AWD-Arena. Die heimischen 96er empfangen dort Werder Bremen. Dabei muss 96-Trainer Dieter Hecking wie auch sein gegenüber Thomas Schaaf auf seinen Stammtorwart verzichten.

Fromlowitz will sich beweisen

Robert Enke wird wegen seines Kahnbeinbruchs noch mehrere Wochen passen müssen - Werders Tim Wiese pausiert nach einem Muskelfaserriss.

Stattdessen stehen am Samstag Florian Fromlowitz und Christian Vander zwischen den Pfosten. Fromlowitz wird nach seinem Patzer und insgesamt fünf kassierten Toren gegen Hoffenheim besonders motiviert sein, den 96-Kasten dieses Mal sauber zu halten.

Vander blieb am Mittwoch, als die griechischen Fans ihn in Athen stetig mit Laserpointern irritierten, trotzdem konzentriert und lieferte ein gutes Spiel ab. Der 28-Jährige kommt am Samstag zu seinem ersten Saisoneinsatz.

Anfällige Defensivreihen

Eine weitere Parallele beider Vereine liegt in der derzeit durchwachsenen sportlichen Situation. Sowohl die 96er, als auch die Werderaner konnten in dieser Saison bisher nur streckenweise überzeugen und bleiben, was den Tabellenplatz angeht, ein Stück weit hinter den Erwartungen zurück.

Zu anfällig agierten beide Abwehrreihen in der laufenden Spielzeit: Hannover kassierte bereits 16 Treffer, die Bremer gar 19. Trainer Thomas Schaaf muss sich aber nun Sorgen machen, wer für die Tore sorgen sollen. Sowohl Spielmacher Diego, als auch Stürmer Claudio Pizarro fallen aus. Hier erfahren Sie alle Details.


FC Schalke 04 - DSC Arminia Bielefeld

Schalke 04 geht voller Selbstbewusstsein in die Partie gegen die Arminia. Die Schalker träumen gegen Arminia Bielefeld von einem erfolgreichen Wochenabschluss nach dem 1:1 in Hamburg und dem Sieg im UEFA-Cup gegen Paris (3:1).

"Wenn man auf die Tabelle schaut, sieht man, dass wir Nachholbedarf haben", sagte Jermaine Jones. Allerdings muss Trainer Fred Rutten aus seiner Stammformation auf Nationalspieler Heiko Westermann verzichten, der sich am Donnerstag den Fuß verstaucht hat.

Nicht gefährdet ist gegen Bielefeld indes der Einsatz von Schalkes Kapitän Marcelo Bordon. Dieser war wegen eines leichten Magen-und-Darm-Infekts gegen Paris ausgewechselt worden, meldete sich aber wieder fit.

Kampantais im Pech

Als "abgehakt" bezeichnete DSC-Trainer Michael Frontzeck das 1:4 in Wolfsburg. "Bei uns muss alles stimmen und die entsprechende Laufbereitschaft da sein. Wenn sie nicht da ist, so wie in Wolfsburg, dann ist es auch völlig egal, welches System man spielt", sagte er vor dem Spiel auf Schalke.

Wie die Mannschaft aussehen wird, steht noch in den Sternen. Neben Andre Mijatovic und Rowen Fernandez fällt Leonidas Kampantais mit Sicherheit aus. Der Grieche zog sich am vergangenen Samstag im Testspiel gegen Arminias U23 eine Außenbanddehnung im Knie zu. Ein Fragezeichen steht zudem hinter den Einsätzen von Rüdiger Kauf, der die ganze Woche nicht trainieren konnte, und Nico Herzig, der über muskuläre Probleme klagt.


FC Energie Cottbus - Eintracht Frankfurt

Für Energie-Trainer Bojan Prasnikar wird das Spiel gegen Frankfurt eine Charakterfrage. "Wir müssen zeigen, was wir können und nicht nur darüber reden", stellt er klar.

Wen Bojan Prasnikar für diese wichtige Partie in die Startformation stellt, ließ der FCE-Coach noch offen. Fest steht, dass drei Spieler nicht dabei sein werden: Emil Jula ist weiterhin verletzt, Stanislav Angelov fällt wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung aus und Igor Mitreski ist nach Roter Karte in Köln gesperrt.

In den Kader zurückkehren wird dagegen Stiven Rivic, der seit einer Woche mit der Mannschaft trainiert. Und auch Dimitar Rangelov, zweifacher Torschütze beim 2:2 gegen Frankfurt im Vorjahr, ist in einer wesentlich besseren körperlichen Verfassung als zuletzt.

Personalsorgen bei der Eintracht

in Frankfurt ist die gute Stimmung nach dem ersten Saisonsieg schnell verflogen. Gleich vier Spieler sind angeschlagen aus der Partie gegen den KSC hervorgegangen.

Ioannis Amanatidis muss sich einer Operation am rechten Außenmeniskus unterziehen. Aaron Galindo hat eine Entzündung am Schienbein. Benjamin Köhler beklagte nach einem Tritt gegens Knie Taubheitsgefühl im Bein. Und Chris wird noch mal an der Schulter genau untersucht.

"Es ist für jede Mannschaft schwer, so viele wichtige Spieler zu ersetzen. Aber wir werden uns wieder etwas einfallen lassen und versuchen, die richtigen taktischen Mittel zu finden, um etwas Zählbares aus Cottbus mitzunehmen", sagte SGE-Trainer Friedhelm Funkel.


Borussia Mönchengladbach - Karlsruher SC

Hans Meyer hat eine recht einfache Lösung für die Situation bei der Borussia parat."Einfach mal gewinnen", soll seine Mannschaft: "Ein Erfolgserlebnis kann nichts ersetzen." Dafür müssen gegen Karlsruhe "alles an Charakter mobilisiert werden", bevor an "Konzepte, Ästhetik und Form" gedacht wird.

Personell muss Meyer auf Steve Gohouri, Sebastian Schachten und Jan-Ingwer Callsen-Bracker verzichten - die drei Defensivspieler fallen verletzt aus.

Becker baut Druck auf

KSC-Trainer Edmund Becker nimmt sein Team vor dem Spiel in Gladbach in die Pflicht: "Wir haben jetzt zwei Mal Aufbauhilfe geleistet, das sollten wir tunlichst ein drittes Mal vermeiden."

Auf eine Rückkehr nach Gladbach freut sich Karlsruhes Bradley Carnell, der vor seinem Wechsel zum KSC zweieinhalb Jahre bei den Fohlen-Elf aktiv war.

Aber auch für ihn wird Becker am Samstag keine Ausnahme machen, denn "es muss einfach Schluss sein mit den individuellen Fehlern".


FC Bayern München - VfL Wolfsburg

Klicken Sie HIER für einen ausführlichen Vorbericht zum Spiel in der Allianz Arena.