Hamburg - Rot, blau und grün - so präsentierte sich der Becken- und Hüftbereich von Jaroslav Drobny am Montag (23. April). Der Torhüter des Hamburger SV ließ sich am freien Tag ausgiebig in der Imtech Arena behandeln.

Noch verursacht die Beckenprellung Schmerzen beim Tschechen, doch die Hoffnung, im Heimspiel gegen Mainz am Samstag doch noch im Tor zu stehen, hat er noch nicht aufgegeben. "Mal sehen, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt", sagte Drobny.

Der HSV trifft indes die Vorbereitungen für den letzten Saisonauftritt in der Imtech Arena. Im Heimspiel gegen Mainz 05 soll der Klassenerhalt perfekt gemacht werden. Die Generalprobe findet bereits am Dienstag (24. April) im Testspiel gegen den MSV Pampow statt. Wieder mit dabei: HSV-Stürmer Paolo Guerrero, der seine Rotsperre abgesessen hat.