Drei Bochumer Profis haben beim 1:0 gegen Hertha BSC am 3. Spieltag Blessuren davongetragen.

Am Montag stand für die Akteure, die am Sonntag in der Anfangsformation standen, eine Regenerationseinheit auf dem Programm. Drei Profis konnten nicht teilnehmen: Joel Epalle, Diego Klimowicz und Shinji Ono.

Rippenprellung bei Epalle

Der Kameruner Epalle hatte in Durchgang eins gegen die Berliner eine Rippenprellung erlitten. Zudem knickte er um und musste in der 70. Minute verletzungsbedingt das Feld verlassen.

Diego Klimowicz spielte durch, obwohl der Argentinier im Spiel einen schmerzhaften Schlag auf den Oberschenkel bekommen hatte. Leichte Sprunggelenksprobleme verhinderten ein Mitwirken von Shinji Ono.