Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH hat die Ansetzungen der Spieltage 23 bis 26 terminiert.

Aufgrund der UEFA-Pokal-Teilnahme von Bundesligisten werden an den Spieltagen 24 und 25 ausnahmsweise jeweils drei Sonntagsspiele angesetzt.

Nächste Ansetzung voraussichtlich Mitte März

Je nach Erfolg der Clubs im Sechzehntelfinale des UEFA-Cups, wird gegebenenfalls kurzfristig eines Sonntagsspiele am 24. und/oder 25. Spieltag auf den Samstag des selben Wochenendes vorverlegt. In diesem Fall wird die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH gesondert informieren.

Die nächste Festlegung der genauen Spieldaten erfolgt spätestens im Anschluss an die Auslosungen zum Viertel- und Halbfinale von UEFA Champions League und UEFA Pokal. D.h., voraussichtlich Mitte März.

bundesliga.de präsentiert die anstehenden Top-Duelle der Spieltage 23 bis 26 in der Bundesliga.

23. Spieltag

1899 Hoffenheim - Werder Bremen (Samstag, 7. März, 15:30 Uhr)

'Wow!', entfährt es einem, wenn man sich das bisher einzige Bundesligaspiel der offensivstärksten Teams in Erinnerung ruft. 36 Torschüsse, neun Tore und keine Zeit um Luft zu holen - am Ende dieses hieß es 5:4 für Bremen. Auf die Fortsetzung dieses Spektakels hoffen wohl nicht nur die Anhänger beider Clubs, sondern ganz Fußball-Deutschland. Diesmal treffen die Mannschaften im neuen Hoffenheimer Stadion, der Rhein-Neckar-Arena, aufeinander und angesichts der Bilanzen beider Teams ist der Aufsteiger klarer Favorit. 1899 blieb in dieser Runde zuhause ungeschlagen (acht Siege, zwei Unentschieden), Bremen ist auswärts eher harmlos (ein Sieg, drei Unentschieden).


24. Spieltag

Hertha BSC - Bayer Leverkusen (Samstag, 14. März, 15:30 Uhr)

Sicher, die größte Überraschung der Hinrunde war 1899 Hoffenheim, doch auch die Hertha und Bayer Leverkusen sorgten für Verwunderung. Letzterer Club staunte sicherlich nicht schlecht, als der Haupstadtclub in der Hinrunde in der heimischen BayArena drei Punkte entführte. Dafür möchte sich die Werkself nun revanchieren. Und die Chancen dazu stehen gut. In bisher 29 Bundesligaspielen siegte Leverkusen 15 Mal, neun Mal in Berlin. Auch in dieser Saison ist die Mannschaft von Bruno Labbadia auf des Gegners Platz überaus erfolgreich. Fünf Siege und 18 Tore sprechen für sich. Hertha hingegen stellt mit acht Gegentreffern im Berliner Olympiastadion ein wahres Abwehrbollwerk - nur vier Teams sind noch besser. Wer das Spiel am Ende gewinnen wird? Lassen wir uns überraschen.


25. Spieltag

FC Schalke 04 - Hamburger SV (Sonntag, 22. März, 17 Uhr)

Viele Tore konnten die Fans beider Lager in der Regel nicht bejubeln. Nur in einem der vergangenen sechs Spiele zwischen dem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV fielen mehr als zwei Treffer. Insgesamt liest sich die Bilanz der beiden Traditionsclubs ausgesprochen ausgeglichen. 31 Siege stehen sowohl auf Seiten der "Knappen" als auch auf dem Konto des HSV. Auffällig ist jedoch, dass in den vergangenen drei Jahren nie die Heimmannschaft gewinnen konnte. Das will S04-Trainer Fred Rutten im Duell gegen seinen Landsmann Martin Jol nun ändern. Dabei wird der Niederländer wohl wieder auf seine Betonabwehr setzen. Schalkes Defensive ist nämlich Bundesligaspitze. In der Veltins-Arena setzte es in dieser Saison erst fünf Gegentreffer.


26. Spieltag

Hamburger SV - 1899 Hoffenheim (Samstag, 4. April, 15:30 Uhr)

Der Hamburger SV dürfte noch eine Rechnung mit dem Herbstmeister offen haben, schließlich setzte es für den "Bundesliga-Dino" ein herbe 0:3-Schlappe im Hinspiel. Die Elf von Trainer Ralf Rangnick muss sich warm anziehen, denn der HSV ist in der heimischen HSH Nordbank Arena eine Macht. Er hat aktuell acht Siege und ein Remis auf seinem Heimkonto verbucht. Für Schlagzeilen hatte auch das Testspiel beider Teams im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückserie im spanischen La Manga gesorgt: Beim 2:0-Sieg des HSV hatten sich Ivica Olic und Carlos Eduardo in die Haare bekommen. Beide Spieler sahen die Rote Karte und wurden für den Rückrunden-Auftakt gesperrt.


Die Top-Duelle der Spieltage 23 bis 26 in der 2. Bundesliga

"ILOG": Computer unterstützt Spielplanung

Spielplangestaltung in Europas Topligen