Nach der Münzwurf-Affäre ist Stürmerstar Didier Drogba vom englischen Fußball-Verband FA zu drei Spielen Sperre verurteilt werden.

Der Nationalstürmer der Elfenbeinküste hatte beim Aus von Vizemeister FC Chelsea im Ligapokal gegen den Zweitligisten FC Burnley (4:5 i.E.) am 12. November eine von den Rängen geworfene Münze in den Gästeblock zurückgeschleudert und dabei seinen Mittelfinger ausgestreckt.

Der Teamkollege von Michael Ballack verpasst damit die Premier-League-Spiele gegen Newcastle United, den FC Arsenal und die Bolton Wanderers.