Hamburg - Beim morgendlichen Auslaufen nach dem Spiel gegen Hannover 96 fehlten gleich drei Profis des FC St. Pauli. Carlos Zambrano blieb mit Magenproblemen zuhause, Benedikt Pliquett und Gerald Asamoah streckte ein grippaler Infekt nieder.

Den Montag hat das Team frei bekommen. Zeit genug also für die Kicker, rechtzeitig wieder gesund zu werden. Alle Nicht-Kader-Spieler trainierten am Sonntag gute 90 Minuten. Intensives Zweikampfverhalten stand auf dem Programm. Der Rest des Teams lief eine lockere Runde im Niendorfer Gehege aus.