Nach dem 4. Platz bei der WM tritt Uruguay mit einem neuen Selbstwertgefühl an
Nach dem 4. Platz bei der WM tritt Uruguay mit einem neuen Selbstwertgefühl an

Drei Diegos und ein "Maestro"

Hamburg - Uruguay war die Überraschung bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Im Spiel um Platz 3 unterlagen die "Himmelblauen" zwar Deutschland mit 2:3, das Ergebnis war aber das beste einer uruguayischen Nationalmannschaft seit 40 Jahren.

Mit einem kaum veränderten Kader fiebern die Südamerikaner nun der Copa America in Argentinien entgegen und haben sich dafür namhafte Testspielgegner ausgesucht - unter anderem das DFB-Team (So., ab 19:45 Uhr im Live-Ticker).

bundesliga.de stellt Ihnen die wichtigsten Spieler und den Trainer der "Celeste" vor.


Michael Reis