Erwartungsgemäß sind drei Bundesliga-Legionäre in den endgültigen Kader Algeriens für die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) berufen worden. Anthar Yahia vom VfL Bochum, Wolfsburgs Karim Ziani und Karim Matmour von Borussia Mönchengladbach wurden von Trainer Rabah Saadane nominiert.

Die algerische Nationalmannschaft ist in der Gruppe C Gegner Sloweniens, Englands, Weltmeister von 1966, und der USA.

Das 23-köpfige WM-Aufgebot Algeriens:

Tor: Fawzi Chouachi (ES Setif), Lounes Gaouaoui (ASO Chlef), M'bohi Rais Ouheb (Slawia Sofia)

Abwehr: Abdelkader Laifaoui (ES Setif), Madjid Bougherra (Glasgow Rangers), Carl Medjani Carl (AC Ajaccio), Rafi Halliche (Nacional Madeira), Anthar Yahia (VfL Bochum), Haib Belaid (US Boulogne), Nadir Belhadj (FC Portsmouth), Djamel Mesbah (US Lecce)

Mittelfeld: Hassen Yebda (FC Portsmouth), Mehdi Lacen (Racing Santander), Yazid Mansouri (FC Lorient), Adlane Guedioura (Wolverhampton Wanderers), Riad Boudebouz Riad (FC Sochaux), Djamel Abdoun (FC Nantes), Fouad Kadir (FC Valenciennes), Karim Ziani (VfL Wolfsburg), Karim Matmour (Borussia Mönchengladbach)

Angriff: Abdelkader Ghezzal (AC Sienna), Rafik Djebbour (AEK Athen), Rafik Saifi (FC Istres)