München - Nach ihren überzeugenden Siegen dominieren Borussia Dortmund (2:0 gegen St. Pauli) und der FC Bayern (3:1 in Mainz) die "Elf des 23. Spieltags". Beide Teams stellen jeweils drei Akteure für das Wunschteam der bundesliga.de-User.

Die übrigen fünf Positionen sind auf fünf verschiedene Clubs verteilt. Und so sieht sie aus, die "Elf des 23. Spieltags":

Tor:

Thomas Kessler (FC St. Pauli): Der Hamburger Keeper konnte trotz elf Paraden (Saisonbestwert) die Niederlage in Dortmund nicht verhindern. Immerhin stemmte er sich damit gegen einen möglichen Kantersieg der Borussen.


Abwehr:

Philipp Lahm (FC Bayern):Der Nationalspieler hatte die meisten Ballkontakte in Mainz (114). 89 Prozent seiner Pässe kamen an den Mann - nur der eingewechselte Toni Kroos war bei Bayern besser (94 Prozent).

Mats Hummels (Borussia Dortmund): Der BVB-Abwehrrecke hatte 72 Ballkontakte und brachte im Spiel gege St. Pauli 85 Prozent seiner Pässe an den Mann - Bestwert auf dem Feld.

Youssef Mohamad (1. FC Köln): Der Libanese erzielte in Hoffenheim sein zweites Saisontor. Mohamad markierte beide Treffer in der Fremde.

Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund: Der Linksverteidiger war an vier Torschüssen direkt beteiligt (zwei Torschüsse, zwei Torschussversuche). Er gewann 83 Prozent seiner Zweikämpfe - von der Anfangself war gegen St. Pauli keiner besser.


Mittelfeld:

Marco Reus (Borussia Mönchengladbach): Der Gladbacher Youngster war an drei der letzten fünf Tore der "Fohlen" direkt beteiligt (Ein Tor, zwei Assists). Reus war an sieben Torschüssen direkt beteiligt (drei Torschüsse, vier Torschussversuche) - die meisten auf dem Feld.

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern): Der Mittelfeldspieler erzielte in Mainz sein erstes Kopfballtor in der Bundesliga und war einer der Aktivposten im Bayern-Spiel.

Almog Cohen (1. FC Nürnberg): Der Israeli erzielte gegen Frankfurt sein zweites Saisontor - beide Treffer markierte er zu Hause.

Franck Ribery (FC Bayern): Der französische Dribbler hatte die meisten Torschussbeteiligungen beim FCB (5). Er glänzte durch eine Passquote von 88 Prozent und eine Zweikampfbilanz von 82 Prozent.

Angriff:

Lucas Barrios (Borussia Dortmund): Der BVB-Torjäger hatte neun direkte Torschussbeteiligungen gegen St. Pauli (fünf Torschüsse, vier Torschussversuche). Der Angreifer erzielte beim 2:0-Sieg gegen St. Pauli seinen zehnten Saisontreffer.

Paolo Guerrero (Hamburger SV): Der Peruaner gab die meisten Torschüsse auf dem Feld ab (6) - zwei davon zappelten im Netz.