Gelsenkirchen - Drei Tage früher als geplant wird Schalkes Julian Draxler aus seinem WM-Urlaub zurückkehren. Der Weltmeister steigt am bereits am Dienstag (5. August) wieder ins Training ein.

"Dann werden wir besprechen, wie er trainiert, wann er trainiert und mit wem er trainiert", sagt Trainer Jens Keller. Die Initiative sei von Draxler ausgegangen, berichtet Schalkes Chef-Trainer. "Bis zum Tag vor dem Testspiel bei den Spurs am 9. August hätte ihm ebenso wie Benedikt Höwedes und Klaas-Jan Huntelaar noch Urlaub zugestanden", so Keller. "Dass Julian bereits wieder früher einsteigt, ist ein sehr gutes Zeichen. Man sieht, dass er dieses Jahr etwas erreichen und was reißen will."

Der 20-Jährige kam bei der WM in Brasilien einmal zum Einsatz - im Halbfinale beim historischen 7:1 gegen die Selecao. Ob Draxler und die anderen beiden WM-Rückkehrer bereits beim ersten Pflichtspiel in Dresden eine Option seien, ließ Keller offen. „Wir müssen schauen, wie die Jungs drauf sind, wie sie trainieren und sich präsentieren“, meint der Coach. „Grundsätzlich ist es unglaublich schwer, zehn Tage zu trainieren und dann direkt in einem wichtigen Spiel aufzulaufen.“