Er ist Jurist, BVB-Präsident, Vorsitzender des Ligaverbandes - und bald auch Träger des City-Rings. Dr. Reinhard Rauball wird am 14. Januar 2009 eine der begehrtesten Auszeichnungen entgegennehmen.

Ausgezeichnet wird der 61-Jährige für seine großartigen Verdienste um die Sport-Stadt Dortmund und als deren weit über ihre Grenzen hinaus wirkender Botschafter.

Leistungen

Dr. Reinhard Rauball habe als BVB-Präsident den Verein mehrfach vor dem drohenden sportlichen und wirtschaftlichen Niedergang bewahrt und damit Dortmunds bedeutendsten Image- und Werbefaktor erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zudem habe er mit seiner Wahl zum Präsidenten des Fußball-Ligaverbandes und damit zu einem der wichtigsten deutschen Fußball-Funktionäre bundesweite Anerkennung für seine herausragende Arbeit erfahren und in dieser Funktion Bekanntheit im In-.und Ausland erlangt.

Autor

Nicht zuletzt sei der erfolgreiche Dortmunder Rechtsanwalt als "Sportjurist" und Buchautor ein gefragter Fachmann mit internationaler Reputation.

Dr. Rauball zeigte sich sehr erfreut über die Auszeichnung ("Mein erster Titel.") und erklärte: "Diese Wahl würdigt die Gesamtleistung all derer Personen, die in der schwersten BVB-Krise mitangepackt haben." Dr. Reinhard Rauball ist als City-Ring-Träger 2009 damit Nachfolger von Architektur-Professor Eckhard Gerber.