Douglas Costa nutzt seinen Treffer zum 2:0 zu einem einem ganz besonderen Torjubel - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Johannes Simon
Douglas Costa nutzt seinen Treffer zum 2:0 zu einem einem ganz besonderen Torjubel - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Johannes Simon
Bundesliga

FCB: Douglas Costa rückt sich wieder in den Fokus

München - Die Bilder von Douglas Costas traumhaftem Start vor gut einem Jahr beim FC Bayern München sind noch allzu gut bekannt, wenn auch etwas verblasst. Seine Vorstellung beim 2:0-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach weckt Erinnerungen an die Glanzleistungen zu Beginn der Vorsaison - doch vielmehr sorgt Costa mit einem Foto für Aufsehen.

Costa weckt Erinnerungen an Elber

In der 31. Minute trifft der Brasilianer zum 2:0-Endstand. Es ist nicht nur sein erster Saisontreffer, sondern auch sein erstes Tor mit dem schwächeren rechten Fuß. Nachdem der 26-Jährige den Treffer zunächst mit seinen Teamkollegen feiert, läuft er zur Tribüne neben der Trainerbank. Mit dem Handy eines Kumpels schießt Costa dort ein Jubel-Selfie, das sogleich in den sozialen Medien die Runde macht.

"Er hat schon länger nicht mehr getroffen und wenn man ein Tor schießt, dann kommen immer ein paar Emotionen heraus. Es hat so ausgesehen, als ob es schon abgemacht war", beschrieb Thomas Müller, der zu diesem Zeitpunkt noch auf der Bank saß, die Szene. "Ich denke, solche Typen brauchen das auch. Das ist das, was den Fußball ausmacht."

- © imago / Philippe Ruiz
- © imago / Michael Weber