München - Gleich in seinem ersten Spiel hat Douglas Costa gezeigt, warum ihn die Bayern unbedingt haben wollten. Das 5:0 gegen den Hamburger SV zum Saisonauftakt wurde auch zu einer Costa-Gala, der Brasilianer bereitete einen Treffer sehenswert vor, erzielte ein Tor selbst.

Das Lob über die überragende Leistung des neuen Brasilianers in Reihen des FC Bayern München kannte keine Grenzen. Trainer, Mitspieler, Fans, alle waren begeistert von dem ersten Auftritt Costas in der Allianz Arena. Der Linksfuß selbst, der im Sommer von Shakhtar Donetsk an die Isar gewechselt ist, bleibt bescheiden.

Im Interview mit bundesliga.de spricht er über Coach Pep Guardiola, seine Eingewöhnung beim FCB und die Deutsche Nationalmannschaft.

bundesliga.de: Herr Costa, Sie sind jetzt seit gut fünf Wochen in München, haben am Wochenende Ihr erstes Bundesliga-Spiel absolviert. Was denken Sie über diese erste Zeit bei den Bayern? Was sind Ihre ersten Eindrücke?

Douglas Costa: Ich habe einen wirklich guten Eindruck. Ich denke, alles läuft bisher gut. Für mich ist mit dem Wechsel hierher ein Traum in Erfüllung gegangen. Momentan genieße ich es sehr bei der Mannschaft zu sein und meine Mitspieler kennenzulernen. Ich denke, alles läuft gut.

"Die Mannschaft ist fantastisch"

© imago

bundesliga.de: Wie groß ist für Sie die Herausforderung bei Bayern München?

Costa: Ich werde mich anstrengen müssen, ich muss gut und viel trainieren, meine Mitspieler noch besser kennen lernen, ihre Laufwege, ihre Art Fußball zu spielen. Aber ich denke, es wird alles gut, weil die Mannschaft fantastisch ist.

bundesliga.de: Warum haben Sie sich für Bayern München entschieden?

Costa: Weil Bayern für mich die beste Mannschaft ist. Wir haben einen guten Trainer und sehr viele gute Spieler. Ich denke, wir können gemeinsam viel erreichen.

"Deutschland spielt den besten Fußball der Welt"

bundesliga.de: Was wussten Sie denn über die Bundesliga und über den deutschen Fußball als Sie sich für die Bayern entschieden haben?

Costa: Ich kannte die Bundesliga noch nicht sehr gut, aber ich habe die Spiele der deutschen Nationalmannschaft verfolgt und mich auch bei meinem Landsmann Roberto Firmino informiert. Er hat mir viel Gutes erzählt. Die Bundesliga ist eine sehr anspruchsvolle Liga mit einem extrem harten und spannenden Wettbewerb. Da muss man bis zum Ende immer stark sein. Und Bayern ist immer bis zum Ende gut dabei… (lacht)

bundesliga.de: Wie schätzen Sie den deutschen Fußball ein?

Costa: Momentan spielt Deutschland den besten Fußball der Welt.

bundesliga.de: Wie sind Ihre bisherigen Erfahrungen mit Pep Guardiola?

Costa: Für mich ist vieles komplett neu, das Training, die Taktik. Aber mir gefällt bisher alles wirklich gut. Ich habe gesehen, dass andere Spieler enorm viel von ihm gelernt haben. Ich bin sehr zufrieden.

10 Dinge über Douglas Costa