Kevin Großkreutz (l.) erzielte gegen den 1. FC Nürnberg das 2:0
Kevin Großkreutz (l.) erzielte gegen den 1. FC Nürnberg das 2:0
Bundesliga

Dortmund wahrt seinen Heimnimbus

Dortmund - Borussia Dortmund gewann erstmals seit acht Jahren die ersten beiden Heimspiele einer Saison und ist insgesamt seit 18 Heimspielen ohne Niederlage.

    Nürnberg hat saisonübergreifend fünf der letzten sechs Spiele verloren - nur zum Saisonauftakt gab es ein 1:0 bei Aufsteiger Hertha.

    Patrick Rakovsky ist mit einem Alter von 18 Jahren, zwei Monaten und 18 Tagen der jüngste für den 1. FC Nürnberg in der Bundesliga eingesetzte Torhüter.

    Bei seinem Debüt wehrte Rakovsky drei Torschüsse ab und hielt fehlerlos, an den Gegentoren traf ihn keine Schuld.

    Nach nur drei Torschüssen vor der Pause gab Dortmund nach dem Seitenwechsel deutlich mehr Torschüsse ab (elf) und kam hier dann auch zu seinen Toren.

    Robert Lewandowski traf auch in seinem dritten Spiel gegen Nürnberg - drei seiner neun Bundesligatore erzielte der Pole gegen die Franken.

    Gegen seinen Ex-Verein gelang Ilkay Gündogan seine erste Torbeteiligung für Dortmund - seine zuvor letzte Torvorlage hatte er im Dezember 2011 für Nürnberg gegen Hannover gegeben.

    Erstmals im Kalenderjahr 2011 war ein Dortmunder Heimspiel nicht ausverkauft, 78.400 Zuschauer waren die wenigsten bei einem BVB-Heimauftritt seit elf Monaten (damals gegen Kaiserslautern).

    In Abwesenheit des verletzten Raphael Schäfer übernahm Timmy Simons erstmals beim Club das Kapitänsamt.

    Nürnberg ist seit über 20 Jahren sieglos bei Borussia Dortmund - am 16. November 1990 hatte es unter Trainer Arie Haan ein 2:0 gegeben.